Große Feier – Tanzt vor Freude, sagt Kim

Publiziert

Große FeierTanzt vor Freude, sagt Kim

Nach Kim Jong-Uns Ernennung zum Marschall herrscht in Pjöngjang gebotener Frohsinn. Soldaten tanzten ordentlich, Offiziere klatschten und Bürger jubelten gehorsam.

Nach einer Reihe von personellen Wechseln in der Führung der 1,2 Millionen Mann starken Armee in den vergangenen Tagen wurde Kim der Titel des Marschalls verliehen, wie die staatlichen Medien am Mittwoch berichteten. Zu Beginn seiner bisher siebenmonatigen Amtszeit war Kim bereits zum Obersten Kommandanten der Streitkräfte ernannt worden.

Bei einer feierlichen Ernennungszeremonie im Haus der Kulturen in der nordkoreanischen Hauptstadt Pjöngjang feierten Offiziere den neuen Marschall Kim mit lautem Applaus und Jubelchor, während auf einem Platz vor der Halle Soldaten tanzten und patriotische Lieder sangen. «Ich freue mich, dass unser Wunsch in Erfüllung gegangen ist», sagte der Student Kim Jong Gum, der in einer Militäruniform der Feier beiwohnte. «Wir werden den 18. Juli als einen bedeutsamen und verheißungsvollen Tag in unseren Herzen tragen.»

Kims neuer Titel sei ein weiterer Schritt auf dem Weg zur Konsolidierung seiner Macht, erklärte der Nordkorea-Experte John Delury von der Universität Yonsei in Südkorea. Titel sicherten zwar noch keine Autorität, aber das Regime schließe offenbar die Reihen um den jungen Staatschef. Angesichts der aktuellsten Ereignisse hätten die Streitkräfte von Südkorea und der USA die Beobachtung Nordkoreas ausgeweitet, teilte das Verteidigungsministerium in Seoul mit. Allerdings seien bislang keine verdächtigen Aktivitäten bemerkt worden.

(L'essentiel Online/dapd)

Deine Meinung