Europäisches Jugendmusikfestival: Tausende Jugendliche organisieren Festival im ganzen Land
Publiziert

Europäisches JugendmusikfestivalTausende Jugendliche organisieren Festival im ganzen Land

ESCH/BELVAL – Für das bevorstehende Jugendmusikfestival «Remix22» waren rund 3500 Jugendliche an der Organisation beteiligt. Das Festival findet von Donnerstag bis Samstag statt – an vielen Schauplätzen im Großherzogtum und über die Landesgrenze hinaus.

von
Nicolas Martin
Tausende junge Musiker und Tänzer im Alter von zehn bis 20 Jahren werden für das «Remix22»-Festival auf der Bühne stehen.

Tausende junge Musiker und Tänzer im Alter von zehn bis 20 Jahren werden für das «Remix22»-Festival auf der Bühne stehen.

Musikschule Weiz

Rock, Rap, Klassik, Tanz, 3500 Teilnehmer, 80 Ensembles aus vierzehn europäischen Ländern und mindestens genauso viele luxemburgische Gruppen für mehr als 500 Konzerte. Diese Zahlen versetzen in Staunen und lassen eine tolle Stimmung für das bevorstehende Remix22 vermuten.

Im Rahmen des Projekts «Esch2022» findet die 17. Ausgabe des Europäischen Jugendmusikfestivals in Luxemburg statt. Schauplätze der Veranstaltungen werden Bühnen in Wiltz bis Grevenmacher, in der die Rockhal und sowie im französischen Villerupt sein. «Das ist das Ergebnis einer zweijährigen Arbeit», erklärt Rudi De Bouw, Direktor der Differdinger Musikschule und Mitglied der Association des écoles de musique (AEM), die die Veranstaltung mit einem Budget von 975.000 Euro organisiert.

Eröffnungskonzert in der Rockhal

Um die erwarteten 1500 bis 2000 Jugendlichen aus Spanien, der Schweiz, Schweden und Litauen unterzubringen, mussten Hotels und Jugendherbergen mit ins Boot geholt werden. «Die meisten von ihnen haben noch nie an einer Veranstaltung dieser Größenordnung teilgenommen», fügt Rudi De Bouw hinzu.

Nach der Generalversammlung der Europäischen Vereinigung (EMU) am Donnerstag, beginnen die Aufführungen in Belval (16 Uhr), bevor das Eröffnungskonzert in der Rockhal (20.30 Uhr) vor 2500 Zuschauern stattfindet. In der Hauptrolle: das luxemburgische Kammerorchester und Schüler von Konservatorien und Musikschulen, eine Rockband und der nationale Jugendchor. Chloé, die den Festivalsong singen wird, erzählt: «Das wird meine erste große Bühne sein. Das setzt einen ein bisschen unter Druck, aber es ist eine Mischung aus vielen verschiedenen Emotionen».

Am Freitag und Samstag finden im ganzen Land täglich mehr als 200 Konzerte statt, bis zum Abschlussfestival auf dem Fonds-de-Gras um 21.30 Uhr.

Deine Meinung

0 Kommentare