Radsport – Terpstra triumphiert bei Flandern-Rundfahrt
Publiziert

RadsportTerpstra triumphiert bei Flandern-Rundfahrt

Vier Jahre nach Paris-Roubaix feiert Niki Terpstra bei der Flandern-Rundfahrt wieder einen großen Sieg. Der Niederländer setzte 18 Kilometer zum entscheidenden Vorstoß an.

 Niki Terpstra vom Team Quick-Step Floors auf dem Weg zum Sieg in Kluisbergen.

Niki Terpstra vom Team Quick-Step Floors auf dem Weg zum Sieg in Kluisbergen.

AFP/David Stockman

Mit einem beeindruckenden Antritt hat Niki Terpstra bei der 102. Flandern-Rundfahrt triumphiert. Gut eine Woche nach seinem Sieg beim Eintagesrennen E3 Harelbeke feierte der Niederländer Terpstra seinen nächsten Sieg in Belgien.

Der Vorjahresdritte aus dem belgischen Team Quick-Step setzte sich 18 Kilometer vor dem Ziel ab und gewann in souveräner Manier erstmals beim Klassiker von Antwerpen nach Oudenaarde. «Es war ein großer Kindheitstraum von mir. Ich kann nicht beschreiben, was mir das bedeutet», sagte der 33 Jahre alte Terpstra, der 2014 bereits bei Paris-Roubaix ganz oben auf dem Treppchen stand.

Im Kampf um Platz zwei setzte sich am Ostersonntag der Däne Mads Pedersen nach 266 Kilometern mit 18 giftigen Anstiegen («Hellinge») vor Vorjahressieger Philippe Gilbert aus Belgien durch. Weltmeister Peter Sagan vom deutschen Rennstall Bora-hansgrohe wurde Sechster. Die luxemburgischen Fahrer Jempy Drucker (31., BMC) und Alex Kirsch (69., WB Aqua Protect Veranclassic) zogen sich lange Zeit achtbar aus der Affäre.

(L'essentiel/dpa)

Ergebnis

1. N. Terpstra (QST)

2. M. Pedersen (TFS)

3. P. Gilbert (QST)

4. M. Valgren (AST)

5. G. Van Avermaet (BMC)

6. P. Sagan (BOH)

7. J. Stuyven (TFS)

8. T. Benoot (LTS)

9. W. Van Aert (VWC)

10. Z. Stybar (QST)

...

31. Jempy Drucker (BMC)

69. Alex Kirsch (WVA)

Deine Meinung