«Waffengleichheit» – Terrorgefahr: Polizei im Saarland rüstet auf

Publiziert

«Waffengleichheit»Terrorgefahr: Polizei im Saarland rüstet auf

SAARBRÜCKEN - Waffen, Fahrzeuge, Tarnkleidung - die saarländische Polizei reagiert auf die vermehrten Terror-Attacken in Europa und rüstet auf.

Der saarländische Innenminister Klaus Bouillon macht Geld für die Aufrüstung der Polizei locker.

Der saarländische Innenminister Klaus Bouillon macht Geld für die Aufrüstung der Polizei locker.

DPA

Angesichts der Terrorgefahr investiert das Saarland in eine bessere Ausrüstung der Polizei. «Es geht darum, im Kampf gegen den Terrorismus Waffengleichheit herzustellen», sagte Innenminister Klaus Bouillon (CDU) am Montag in Saarbrücken. Aus eigenen Mitteln investiert das Innenministerium insgesamt rund 2,5 Millionen Euro. Zur Bekämpfung der Internetkriminalität sollen 17 Beschäftigte neu eingestellt beziehungsweise zur Polizei versetzt werden.

Darüber hinaus gibt es für Spezialeinheiten neue Nachtsichtgeräte, Tarnkleidung und eine Drohne. Zudem sollen unter anderem fünf zusätzliche Mannschaftsfahrzeuge, 1000 Ersatzmagazine für Dienstpistolen und für jede Polizeiinspektion im Saarland Maschinenpistolen angeschafft werden.

(L'essentiel/dpa)

Deine Meinung