Nach seinem Sieg – Thomalla und Zverev küssen sich erstmals öffentlich
Publiziert

Nach seinem SiegThomalla und Zverev küssen sich erstmals öffentlich

Beim ATP-Turnier in Wien zieht der Tennisprofi ins Finale ein. Für seine Leistung wird er direkt belohnt – mit einem leidenschaftlichen Kuss von Freundin Sophia.

Spiel, Satz und Sieg – und zwar auf ganzer Linie. Das gab es am Samstag für Alexander Zverev. Beim ATP-Turnier in der Wiener Stadthalle setzte sich der 24-Jährige im Halbfinale gegen den Spanier Carlos Alcaraz mit 6:3, 6:3 durch und kämpft nun am Sonntag gegen den Amerikaner Frances Tiafoe um seinen bereits fünften Titel in diesem Jahr nach Acapulco, Madrid, den Olympischen Spielen und Cincinnati.

Angefeuert wurde der Tennisprofi nicht nur von zahlreichen Zuschauerinnen und Zuschauern vor Ort, sondern auch von seiner Freundin. Moderatorin Sophia Thomalla verfolgte das Match mit Spannung, jubelte und schrie ihrem Liebsten von der Tribüne aus zu. Als Zverev nach nur 69 Minuten seinen zweiten Matchball verwandelte, gabs von der 32-Jährigen dann auch direkt die verdiente Belohnung.

Kein Versteckspiel

Vor laufenden Kameras und Publikum packte sie die aktuelle Nummer vier der Weltrangliste am Kopf, zog ihn zu sich heran und drückte ihm einen leidenschaftlichen Kuss auf. Und zwar inmitten der Zuschauermenge und ganz ungeniert.

Schon auf dem Platz sprach Zverev über seine Freundin, als es um die Finalvorbereitung ging: «Ich esse ein Schnitzel heute Abend... mit Pommes natürlich. Sophia sagt mir die ganze Zeit, wie kannst du die ganze Zeit so viel Schrott essen und noch so dünn sein? Ja, dafür bewege ich mich halt 18 Stunden am Tag auf dem Platz, aber das Schnitzel muss sein heute.»

Schon länger ein Paar?

Thomalla und Zverev machten ihre Beziehung erst am 8. Oktober mit einem ersten gemeinsamen Foto auf Instagram öffentlich. Darauf zu sehen: Die beiden knutschend und in inniger Umarmung an einem Strand liegend. «Ich hätte da für 2021 noch ein Ass im Ärmel», kommentierte Sophia den Pärchen-Schnappschuss.

Der «Bild» zufolge kennen sich die Tochter von Schauspielerin Simone Thomalla (56) und der Topathlet schon seit vier Jahren. Über einen gemeinsamen Freund sollen sie sich kennen gelernt haben. Wie lange ihre Beziehung tatsächlich schon läuft, ist nicht bekannt. Doch der Tennisprofi sagte erst kürzlich zur österreichischen «Kronen Zeitung»: «Nur weil es jetzt öffentlich wurde, heißt es nicht, dass wir nicht schon länger zusammen sind» – und schwärmt: «Sophia ist sehr verständnisvoll, weiß, was mir Tennis bedeutet.»

(L'essentiel/Katrin Ofner)

Deine Meinung