Leudelingen – Tierfreund bewahrt verletztes Reh vor dem Tod

Publiziert

LeudelingenTierfreund bewahrt verletztes Reh vor dem Tod

LEUDELINGEN - Ein aufmerksamer Autofahrer hat Dienstagnacht ein verletztes Reh neben der Fahrbahn erblickt und die Polizei verständigt. Nun wird «Bambi» wieder aufgepäppelt.

Erfolgreiche Tier-Rettung: Ein umsichtiger Autofahrer hat Dienstagnacht um 1 Uhr ein verletztes Reh an der N4 zwischen Leudelingen und Cloche d'or entdeckt und dem Tier wahrscheinlich das Leben gerettet. Das Reh hatte sich an den Hinterbeinen verletzt und saß bei frostigen Temperaturen um die 0 Grad Celsius am Straßenrand fest.

Der Beifahrer verständigte die Polizei, die das Tier anschließend mit einem Transporter und in eine Decke eingepackt ins Tierheim nach Düdelingen brachte.

Die Polizei bedankte sich bei dem Tierfreund für die Re(h)ttung in höchster Not.

(L'essentiel)

Deine Meinung