Keilerei – Til Schweiger schlägt Elyas M'Barek ins Gesicht
Publiziert

KeilereiTil Schweiger schlägt Elyas M'Barek ins Gesicht

Nach der Verleihung des Deutschen Filmpreises ist es in einem Berliner Promi-Lokal zu einer Schlägerei zwischen zwei deutschen Filmstars gekommen.

Für Til Schweiger hätte es ein guter Abend werden können: Erstmals konnte er für seinen Film «Honig im Kopf» den Preis für den «besucherstärksten Film» entgegennehmen. Wie web.de unter Berufung auf die Deutsche Presseagentur mitteilte, sei der 51-Jährige richtig aufgeregt gewesen: «Das fühlt sich so gut an, nach so unendlich vielen Jahren wieder hier zu sein», ließ er verlauten.

Nach der «Lola»-Verleihung sei Schweiger ins Berliner-Promilokal Borchardt gefahren, um seinen Triumph zu feiern. Dort sei er auf Schauspielkollege Elyas M'Barek getroffen. Mit dem 33-Jährigen habe er sich über Filme unterhalten.

Bodyguard beruhigt Schweiger

Die beiden seien sich in einigen Punkten anscheinend uneins gewesen, berichtet Bild. Schweiger quittierte Aussagen des «Fack Ju Goethe»-Stars danach anscheinend mit mindestens einer Ohrfeige. Ersterer konnte den Berichten zufolge nur von seinem Bodyguard zurückgehalten werden. M'Barek verließ die Bar umgehend.

Beide zeigten sich danach milde gestimmt. Schweiger beteuerte gegenüber Bild, die beiden hätten sich schon wieder vertragen. So etwas komme unter Männern nun einmal vor.

Deine Meinung