Druck auf Regierung – Timoschenko tritt in Hungerstreik

Publiziert

Druck auf RegierungTimoschenko tritt in Hungerstreik

Julia Timoschenko will nichts mehr essen und nichts mehr trinken. Damit will sie Präsident Janukowitsch dazu bewegen, das Abkommen mit der EU doch noch zu unterzeichnen.

ritik aus Brüssel, Demonstrationen in Kiew: Mit einem Hungerstreik protestiert die inhaftierte ukrainische Oppositionsführerin Julia Timoschenko gegen die Außenpolitik ihres Landes. Die Politikerin fordere von Präsident Viktor Janukowitsch die Unterschrift unter das Assoziierungsabkommen mit der EU, teilte ihr Anwalt Sergej Wlassenko in Kiew mit. Das Abkommen sollte an diesem Freitag bei einem Gipfel zur EU-Ostpartnerschaft in Vilnius (Litauen) unterzeichnet werden. Timoschenko nehme im Krankenzimmer in Charkow bis auf weiteres keine Nahrung zu sich, sagte Wlassenko.

Im Streit um die EU-Politik der Ukraine erhoben Europas Spitzenpolitiker schwere Vorwürfe gegen Russland. Es habe «externen Druck» auf die Ukraine gegeben, schrieben EU-Kommissionschef José Manuel Barroso und EU-Ratspräsident Herman Van Rompuy in einer Erklärung.

Verletzte bei Demos, Lage aber ruhig

Ein Polizist und ein Parlamentsabgeordneter wurden leicht verletzt, zwei Aktivisten der rechtspopulistischen Partei Swoboda wurden festgenommen. Beobachter sprachen aber von einer allgemein ruhigen Lage. Am Sonntag hatten Zehntausende friedlich in Kiew protestiert bei der größten Kundgebung seit der prowestlichen Orangenen Revolution 2004. Auch in Lwiw (Lemberg) im proeuropäisch geprägten Westen kamen am Montag Tausende Demonstranten zusammen.

Die Ukraine hatte ein jahrelang ausgehandeltes historisches Assoziierungsabkommen für eine engere Zusammenarbeit und freien Handel mit der EU am Donnerstag überraschend auf Eis gelegt. Nach Drohungen von Kremlchef Wladimir Putin, dass die Ukraine dann ihre Handelsvorteile auf dem russischen Markt verliere, stoppte die Führung in Kiew die Annäherung an die EU für weitere Verhandlungen.

(L'essentiel Online/dpa)

Deine Meinung