Fans besorgt: Tina Turners Tod trendet auf Social Media – so entstand das Gerücht

Publiziert

Fans besorgtTina Turners Tod trendet auf Social Media – so entstand das Gerücht

Eine Falschmeldung über Tina Turners Tod sorgt bei vielen Fans für Bammel. Ihr solle es aber gut gehen, bestätigt ihr Management.

1 / 8
Die Sorge um Tina Turner ist bei ihren Fans groß. Ihr Tod trendete auf Social Media. Dabei handelt es sich aber um eine Falschmeldung, wie ihr Management bestätigt.

Die Sorge um Tina Turner ist bei ihren Fans groß. Ihr Tod trendete auf Social Media. Dabei handelt es sich aber um eine Falschmeldung, wie ihr Management bestätigt.

Getty Images
Jüngst musste die 83-Jährige um den Verlust ihres Sohnes trauern.

Jüngst musste die 83-Jährige um den Verlust ihres Sohnes trauern.

Getty Images
Ihr Sohn Ronnie ist im Alter von 62 Jahren gestorben. Wie französische Medien berichten, soll Ronnie aufgrund seiner Alzheimererkrankung bis zuletzt intensive Pflege benötigt haben.

Ihr Sohn Ronnie ist im Alter von 62 Jahren gestorben. Wie französische Medien berichten, soll Ronnie aufgrund seiner Alzheimererkrankung bis zuletzt intensive Pflege benötigt haben.

Instagram/afida_turner

Mega-Star Tina Turner trauerte jüngst um den Verlust ihres Sohnes Ronnie. Laut französischen Medien litt der 62-Jährige an Alzheimer im Frühstadium und chronischen Demenzanfällen. Er benötigte bis zuletzt intensive Pflege. Auf Instagram nahm die Musikerin mit einem emotionalen Post von ihm Abschied. «Ronnie, du hast die Welt zu früh verlassen», schreibt sie unter einem Schwarz-Weiß Foto.

Im neuen Jahr sorgt die «What’s Love Got to Do»-Sängerin nun selbst für Sorge bei ihren Fans. Auf Social Media trendet der Tod der 83-Jährigen. Dabei handelt es sich aber um eine Falschmeldung, die auf einen Youtube-Kanal zurückgeht. Der Channel mit dem Namen «Celebrity Biographies» veröffentlichte ein Video mit dem Titel «8 minutes ago! Music Queen Tina Turner dies at the age of 83. The pain is too great.» Der Fake-News-Kanal verkündete unter anderem auch den Tod von Celebrities wie Sylvester Stallone (76) und Whoopi Goldberg (67). 

Bist Du Tina-Turner-Fan?

Das Video schlug hohe Wellen auf Social Media. Fans nahmen emotional Abschied von der Musikerin und erstellten sogar eine Facebook-Seite mit dem Titel «R.I.P. Tina Turner», auf der zu lesen war, dass sie am 22. Januar um elf Uhr gestorben sei. Ihr Management bestätigt aber laut «The Sun», dass es der Sängerin gut gehe. «Glaubt nicht alles, was ihr im Internet liest», lautet die Mahnung an die Fans.

Tina Turners Anhängerinnen und Anhänger machten ihrem Ärger über das Youtube-Video Luft. «Den Tod von Tina Turner zu verkünden, ist nicht lustig. Es ist schrecklich», schreibt ein User auf Twitter. Andere sind trotzdem noch besorgt um die Sängerin. «Sie ist nicht tot, zum Glück! Trotzdem muss man nach ihr schauen», meint ein anderer.

Turner waren in der Vergangenheit bereits etliche gesundheitliche Probleme überkommen: 2013 erlitt sie einen Herzinfarkt, dann hörten ihre Nieren auf zu funktionieren und 2018 wurde bei ihr Darmkrebs diagnostiziert.  

(pro)

Deine Meinung

0 Kommentare