#BringBackClarkson – «Top Gear»-Fans fahren mit Panzer bei BBC vor

Publiziert

#BringBackClarkson«Top Gear»-Fans fahren mit Panzer bei BBC vor

Jeremy Clarkson soll zurück auf den Bildschirm. Dafür ist den «Top Gear»-Fans fast jedes Mittel recht. Ein Panzer unterstreicht nun ihren unbändigen Willen.

So funktionieren Petitionen im Jahr 2015. In London macht zurzeit ein Panzer die Straßen unsicher – gekennzeichnet ist er mit der Aufschrift #BringBackClarkson. Gemeint ist Jeremy Clarkson, das charismatische Aushängeschild der Autoshow «Top Gear», das vor zehn Tagen suspendiert wurde.

Der Panzer befindet sich auf dem Weg zum Hauptsitz des öffentlich-rechtlichen Senders BBC, der das beliebte Format ausstrahlt. Vorne am Fahrzeug steht «The Stig», eine als «Top Gear»-Testfahrer verkleidete Person. Die Initianten der Aktion wollen zeigen, dass die Petition, die Clarkson zurückfordert, bereits von einer Million Menschen unterstützt worden ist. Das ist zwar nicht ganz richtig: Noch fehlen einige Tausend Unterschriften.

Clarkson rechnet mit Entlassung

Die BBC hat Moderator Jeremy Clarkson rausgeworfen, weil er einem Produzenten einen Faustschlag verpasst haben soll. Der 54-Jährige ist offenbar ausgeflippt, da sein Essen nicht rechtzeitig auf dem Tisch stand, heißt es.

Beide Beteiligten wurden mittlerweile vom Sender angehört, nächste Woche wollen die Verantwortlichen entscheiden, wie es weitergeht. Laut dem «Guardian» hat sich Clarkson des Öfteren abschätzig über die BBC geäußert, er rechne fest mit seiner Entlassung, so das Blatt.

(L'essentiel/scy)

Deine Meinung