Belgien: Torwart hält Elfmeter, bricht zusammen und stirbt

Publiziert

BelgienTorwart hält Elfmeter, bricht zusammen und stirbt

Torwart Arne Espeel ist im Altern von nur 25 Jahren bei einem Spiel seines Klubs KVC Winkel Sport B in der belgischen Reserve-Liga gestorben. Die Betroffenheit ist groß.

Reto Bollmann
von
Reto Bollmann
1 / 4
Im Alter von 25 Jahren ist Arne Espeel bei einem Spiel seines Fußballclubs gestorben.

Im Alter von 25 Jahren ist Arne Espeel bei einem Spiel seines Fußballclubs gestorben.

IMAGO/ZUMA Wire
Bei einem Spiel mit seinem Club KVC Winkel Sport B der belgischen Reserveliga brach Arne Espeel nach einem gehaltenen Elfmeter auf dem Spielfeld zusammen.

Bei einem Spiel mit seinem Club KVC Winkel Sport B der belgischen Reserveliga brach Arne Espeel nach einem gehaltenen Elfmeter auf dem Spielfeld zusammen.

imago images/Panoramic International
KVC Winkel Sport B spielte gegen Westrozebeke in Sint-Eloois-Winkel in der Provinz Westflandern. Die folgenden Reanimationsversuche scheiterten, im Krankenhaus stellten die Ärzte Espeels Tod fest.

KVC Winkel Sport B spielte gegen Westrozebeke in Sint-Eloois-Winkel in der Provinz Westflandern. Die folgenden Reanimationsversuche scheiterten, im Krankenhaus stellten die Ärzte Espeels Tod fest.

imago images/Marcel Lorenz

Der Torwart Arne Espeel ist im Alter von nur 25 Jahren bei einem Spiel seines Clubs KVC Winkel Sport gestorben. Ereignet hat sich der unerwartete Todesfall, als Espeel am Samstagabend gegen Westrozebeke in Sint-Eloois-Winkel in der Provinz Westflandern das Tor hütete.

Berichten zufolge brach Espeel nach einem gehaltenen Elfmeter in der zweiten Halbzeit zusammen und bleibt zuckend liegend. Der Spielstand lag zu diesem Zeitpunkt bei 2:1 und geschossen hatte der Spieler Mohammed El Baghdadi. Espeels jüngerer Bruder Aaron (20) wird von der Bank aus Zeuge des Vorfalls, wie «Bild» berichtet.

«Sind alle sehr niedergeschlagen»

Schnell greifen Rettungskräfte ein und versuchen, den Torwart mittels Defibrillator wiederzubeleben. Espeel wird ins Krankenhaus gebracht, wo die Ärzte jedoch seinen Tod feststellen. Ursache ist vermutlich ein Herzstillstand. Im Internet nimmt das Team des verstorbenen Spielers Stellung: «Wir sind alle sehr niedergeschlagen. Er spielte seit der Jugend bei uns und war bei allen besonders beliebt. Dass so etwas einem so jungen Mann passieren kann, ist unbegreiflich.»

Gegenüber dem Newsportal «Nieuwsblad» zeigt sich auch Club-Manager Patrick Rotsaert schockiert: «Das ist eine Katastrophe und ein Schock für alle. Arne war sein ganzes Leben lang beim Verein und wurde sehr geliebt. Er war ein wunderbar sympathischer Junge, immer gut gelaunt und hilfsbereit. Das ist wirklich ein schwerer Schlag. In erster Linie für seine Familie und auch für unseren ganzen Verein.»

Trauerst Du, oder jemand, den Du kennst?

Hier findest du Hilfe:

Deine Meinung

0 Kommentare