Russland – Tot erklärte Frau wacht in Leichenhalle auf

Publiziert

RusslandTot erklärte Frau wacht in Leichenhalle auf

Fälschlicherweise für tot erklärt werden: Was klingt wie ein Alptraum, wurde in Russland Realität. Die Geschichte nahm leider kein gutes Ende.

Was klingt wie ein Alptraum, wurde in Russland Realität.

Was klingt wie ein Alptraum, wurde in Russland Realität.

iStock

Im Westen Russlands ist eine Frau versehentlich für tot erklärt worden – und in der Leichenhalle wieder aufgewacht. Für eine Operation am Bauch kam die 81-Jährige ins Krankenhaus. Die Operation verlief allerdings nicht nach Plan, die Ärzte mussten während des Eingriffs den Tod der Frau feststellen. Ihr Weg führte daraufhin in die Leichenhalle des Ortes Gorschetschnoje.

Dort dann der Schock: Mitarbeiter bemerkten am nächsten Tag, dass die Frau noch lebte. Obwohl sie sofort wieder in die Klinik gebracht wurde, starb sie dort kurz darauf «erneut», doch diesmal leider wirklich. Ihr Gesundheitszustand sei ernst gewesen, teilten die Behörden der Region Kursk laut Staatsagentur Ria Nowosti am Mittwoch mit.

(L'essentiel/leo)

Deine Meinung