Berlin – Toten-Hosen-Sänger Campino erleidet Hörsturz

Publiziert

BerlinToten-Hosen-Sänger Campino erleidet Hörsturz

Die Band muss kurzfristig ein Konzert auf Berliner Waldbühne absagen.

ARCHIV - 24.05.2018, Nordrhein-Westfalen, Essen: Campino, Sänger der Band "Die Toten Hosen", steht während eines Konzerts auf der Bühne. Die Dresdner Bäder GmbH hat Sänger Campino (55) und einige Fans wegen Hausfriedensbruchs angezeigt. Die Gruppe habe sich nach dem Konzert der Punkrock-Band Die Toten Hosen am Samstagabend im Stadion nach 1.00 Uhr unerlaubt Zutritt ins benachbarte Freibad verschafft, teilte das städtische Unternehmen am Montag mit. Foto: Rolf Vennenbernd/dpa +++ dpa-Bildfunk +++ (KEYSTONE/DPA/Rolf Vennenbernd)

ARCHIV - 24.05.2018, Nordrhein-Westfalen, Essen: Campino, Sänger der Band "Die Toten Hosen", steht während eines Konzerts auf der Bühne. Die Dresdner Bäder GmbH hat Sänger Campino (55) und einige Fans wegen Hausfriedensbruchs angezeigt. Die Gruppe habe sich nach dem Konzert der Punkrock-Band Die Toten Hosen am Samstagabend im Stadion nach 1.00 Uhr unerlaubt Zutritt ins benachbarte Freibad verschafft, teilte das städtische Unternehmen am Montag mit. Foto: Rolf Vennenbernd/dpa +++ dpa-Bildfunk +++ (KEYSTONE/DPA/Rolf Vennenbernd)

Rolf Vennenbernd

Toten-Hosen-Sänger Campino hat einen Hörsturz erlitten. Dieser sei am Freitag bei dem 55-Jährigen diagnostiziert worden, teilten die Punkrocker mit. Auf Anweisung der Ärzte müsse die Band daher «schweren Herzens» ihren für den Freitagabend geplanten Auftritt auf der Berliner Waldbühne absagen. Bereits in der kommenden Woche solle aber ein Ersatztermin vermeldet werden. «Wie es weitergeht, geben wir sobald wie möglich bekannt.»

Zuletzt hatte Campino – bürgerlich Andreas Frege – mit einer jugendlich wirkenden Aktion für Wirbel gesorgt. Nach dem Konzert der Toten Hosen in Dresden stieg er in ein zu der Zeit längst geschlossenes Freibad zum nächtlichen Schwimmen ein und veröffentlichte dazu ein Foto mit zwei weiblichen Fans.

(L'essentiel/kaf/afp)

Deine Meinung