In Gedenken an Bjorg Lambrecht – Trauer um verstorbenen Teamkollegen
Publiziert

In Gedenken an Bjorg LambrechtTrauer um verstorbenen Teamkollegen

Im Gedenken an den tödlich verunglückten belgischen Radprofi Bjorg Lambrecht fuhr sein Team auf der neutralisierten 4. Etappe geschlossen ins Ziel.

Lambrechts sechs Kollegen vom Team Lotto-Soudal fuhren am Dienstag geschlossen an der Spitze ins Ziel der auf 133,7 Kilometer verkürzten Etappe der Polen-Rundfahrt in Kocierz. Auf dem Zielbanner stand groß Lambrechts Name und seine Startnummer 143, getaucht in die Farben der belgischen Flagge. Danach hielten das gesamte Fahrerfeld, die Teams und Zuschauer inne, um an den erst 22-jährigen Lambrecht zu erinnern.

Das große Talent war am Montag nach einem schweren Sturz auf der dritten Etappe von Chorzów nach Zabrze gegen eine Betonkonstruktion geprallt. Zunächst wurde er vor Ort reanimiert und dann in ein Krankenhaus geflogen. Dort erlag er während einer Operation aber seinen schweren Verletzungen. Daraufhin hatten die Organisatoren die Dienstag-Etappe neutralisiert und verkürzt. Deshalb gibt es keine Tageswertung.

(L'essentiel/dpa)

Deine Meinung