Unglaublich – Trierer stürzt 80 Meter in die Tiefe - und überlebt

Publiziert

UnglaublichTrierer stürzt 80 Meter in die Tiefe - und überlebt

TRIER - In der Nähe des Felsens, den vor acht Jahren die Studentin Tanja Gräff hinabstürzte ist ein Betrunkener 80 Meter in die Tiefe gefallen. Der Mann überlebte.

Steile Sache: In Trier purzelte ein Mann einen Weinberg 80 Meter in die Tiefe.

Steile Sache: In Trier purzelte ein Mann einen Weinberg 80 Meter in die Tiefe.

DPA

Mehr Glück als Verstand hatte ein 52-Jähriger am Mittwochabend in Trier. Der Betrunkene stolperte nach einer Sauftour durch den Wald über den roten Felsen von Trier. Dann passierte es: Er rutschte in der Dunkelheit auf nassem Laub aus, stolperte - und stürzte den 80 Meter hohen Felsen auf der linken Moselseite hinab. Doch wie durch ein Wunder überlebte der Mann. Er fiel den Weinberg von Trier-Pallien, brach sich lediglich das Bein und zog sich ein paar Schürfwunden zu, wie die Polizei mitteilte.

Der Weinfreund hatte ein obdachloses Pärchen, das im Wald oberhalb des Weinbergs übernachtet, besucht. Die beiden hatten die Hilferufe des Mannes gehört und die Rettungskräfte alarmiert. Nur wenige Hundert Meter von der Stelle entfernt war im Juni die Leiche der fast acht Jahre lang vermissten Trierer Studentin Tanja Gräff gefunden worden. Die damals 21-Jährige stürzte nur 40 Meter hinab - und starb.

(sen/L'essentiel/dpa)

Deine Meinung