Mexiko – Turbinentest hebt Flugzeug aus den Bremsklötzen
Publiziert

MexikoTurbinentest hebt Flugzeug aus den Bremsklötzen

Bei Wartungsarbeiten auf dem internationalen Flughafen von Mexiko-City sind zwei Aeromar-Maschinen am Boden kollidiert. Passagiere waren keine an Bord.

Beide Flugzeuge gehören zu der mexikanischen Fluggesellschaft Aeromar.

Beide Flugzeuge gehören zu der mexikanischen Fluggesellschaft Aeromar.

Twitter

Während Wartungsarbeiten an einem Flugzeug sind am Internationalen Flughafen von Mexiko-Stadt (AICM) zwei Maschinen am Boden zusammengestoßen, berichteten mexikanische Medien. Beide Flugzeuge gehören zu der mexikanischen Fluggesellschaft Aeromar.

Bei einem der Flugzeuge wurden die Triebwerke auf Hochtouren getestet, als es aus den Bremsklötzen gehoben wurde. Daraufhin geriet die Aeromar ATR 72-600 ins Rollen und kollidierte mit dem Heck einer geparkten ATR-42-500.

Aeromar informierte via Twitter von dem Zwischenfall.

Kurz danach kursierten im Internet Bilder der Kollision.

Der Vorfall, der sich am Samstagmorgen um 4 Uhr ereignet hatte, brachte keine Verletzten hervor, hatte aber Auswirkungen auf den Flugbetrieb, wie Aeromar mitteilte. Laut Angaben der Fluggesellschaft arbeite sie mit der Luftfahrtbehörde zusammen und wolle die von den Verspätungen betroffenen Passagieren entschädigen. Über die Höhe des Sachschadens oder der Entschädigung liegen keine Informationen vor.

(L'essentiel)

Deine Meinung