Rennstrecke in Gefahr – Übernimmt Luxemburger Formel 1 in Spa?

Publiziert

Rennstrecke in GefahrÜbernimmt Luxemburger Formel 1 in Spa?

LUXEMBURG – Der Große Preis von Belgien ist aus Geldnot genauso in Gefahr wie die Formel 1 auf dem Nürburgring. Der Luxemburger Gérard Lopez könnte einspringen.

Die Zukunft der Formel 1 ist auf Rennstrecke in den belgischen Ardennen ebenso in Gefahr wie auf dem Nürburgring in der Eifel.

Die Zukunft der Formel 1 ist auf Rennstrecke in den belgischen Ardennen ebenso in Gefahr wie auf dem Nürburgring in der Eifel.

DPA

Übernimmt der Inhaber des Rennstalls Lotus-Renault Gérard Lopez die Rennstrecke in Spa-Francorchamps? Gerüchte über einen Kauf durch den Luxemburger Geschäftsmann breiten sich aus. Denn – wie auch die Rennstrecke in der Eifel (L’essentiel Online berichtete)– ist der Große Preis von Belgien wegen finanzieller Probleme in Gefahr.

Die Investmentfirma Genii Capital des Luxemburgers, der eigenen Angaben nach gut mit Formel 1-Boss Bernie Ecclestone befreundet ist, könnte nun die Traditionsstrecke in den Ardennen übernehmen. Das meldet der belgische Sender RTBF.

Prinzipiell interessiert

«Eine große Investmentfirma ist bereit, die Strecke in Spa-Francorchamps zu kaufen und die Organisation und Promotion des Grand Prix zu übernehmen, um die Zukunft zu sichern», teilte Formel 1-Experte und Ex-Rennfahrer Bas Leinders über Twitter mit.

Am Montag folgte jedoch das Dementi von «Genii Capital». Die Investmentfirma plane keinen Kauf der Traditions-Rennstrecke, hieß es in der der belgischen Zeitung «L'Echo». Allerdings wurde auch mitgeteilt, dass Gérard Lopez prinzipiell am Kauf der Strecke interessiert sei.

Vertrag läuft 2012 aus

Der Vertrag für den Großen Preis von Belgien mit Ecclestone läuft Ende kommenden Jahres aus. Die wallonische Regionalregierung denkt seit Längerem darüber nach, dem Formel 1-Zirkus in den Ardennen die Unterstützung zu entziehen. Zuletzt hatte die öffentliche Hand Verluste von rund vier Millionen Euro pro Jahr ausgleichen müssen, wie das Motorsportportal Motorsport-total berichtet. Bereits 2003 und 2006 hatte in Spa-Francorchamps wegen finanzieller Probleme kein Grand Prix stattgefunden.

sb/L'essentiel Online

Deine Meinung