Horn abgesägt – Unbekannte dringen in Zoo ein und töten Nashorn

Publiziert

Horn abgesägtUnbekannte dringen in Zoo ein und töten Nashorn

In der Nacht auf Dienstag haben Unbekannte im Zoo von Thoiry bei Paris ein Weißes Nashorn erlegt: Sie waren auf das Horn aus.

Nashorn Vince lebte seit November 2015 im Zoo von Thoiry.

Nashorn Vince lebte seit November 2015 im Zoo von Thoiry.

Martin Bureau

Die Tierpfleger des Zoos von Thoiry, der westlich von Paris liegt, fanden eines der Nashörner tot im Gehege vor. Unbekannte hatten das Tier in der Nacht auf Dienstag erschossen und sein Horn abgesägt, wie die Zeitung «Le Parisien» berichtet.

Der fünfjährige Vince wurde mit drei Schüssen in den Kopf niedergestreckt, schreibt die Zeitung weiter. Offensichtlich waren der oder die Täter im hinteren Teil des Zoos eingedrungen. Dort lebten nebst dem getöteten Vince noch zwei weitere Nashörner. «Möglicherweise hatten die Täter keine Zeit, die anderen Tiere zu töten», spekuliert «Le Parisien».

Horn soll aphrodisierend wirken

Das Horn eines Nashorns kann für mehrere zehntausend Euro verkauft werden. Vor allem in Asien werden sie rege gehandelt. Hörner der Tiere gelten dort, speziell in China, als Aphrodisiakum.

Die Polizei hat eine Untersuchung eingeleitet und Spuren gesichert. Auch die französische Umweltministerin Ségolène Royal hat sich zu Wort gemeldet. «Es ist Zeit, dass alle Länder den Handel von Elfenbein und Hörnern verbieten, wie ich das in Frankreich gemacht habe», schreibt sie auf Twitter.

Es ist das erste Mal überhaupt, dass in Europa ein Tier in einem Zoo von einem Eindringling erschossen wurde. Vince lebte seit dem November 2015 friedlich in dem Tierpark.

(L'essentiel/bee)

Deine Meinung