A64 bei Trier – Unbekannte werfen Steine auf Luxemburg-Autobahn
Publiziert

A64 bei TrierUnbekannte werfen Steine auf Luxemburg-Autobahn

TRIER/WASSERBILLIG - Kurz vor der Grenze zum Großherzogtum haben Unbekannte Steine auf die A64 geworfen. Die Wurfgeschosse trafen ein Auto in voller Fahrt.

Ein Autofahrer, der am Montagnachmittag von Trier aus auf der A64 in Richtung Luxemburg unterwegs war, hatte großes Glück: Zwei Unbekannte warfen von einer Brücke kurz vor der Abfahrt auf die B52 Steine auf seinen Mercedes. Das berichtet der Trierische Volksfreund. Eines der Geschosse traf den Wagen in voller Fahrt in der Frontscheibe. Der Fahrer erschreckte sich, konnte sein Auto jedoch noch auf den Standstreifen lenken.

Die Polizei stellte fest, dass der Wagen zwei Mal getroffen wurde. Der Schaden wird auf 4000 Euro geschätzt.

(L'essentiel)

Deine Meinung