A1 und A6 – Unfälle führen zu Staus rund um die Hauptstadt

Publiziert

A1 und A6Unfälle führen zu Staus rund um die Hauptstadt

LUXEMBURG - Nachmittags-Wahnsinn auf den Autobahnen A1 und A6: Nach zwei Unfällen müssen Autofahrer zwischen Bartringen und Tunnel Howald mehr Zeit einplanen.

Zwei Unfälle haben am Dienstagnachmittag zu langen Wartezeiten auf den Autobahnen A1 und A6 rund um die Hauptstadt geführt. Die A1 in Richtung Trier war gegen 14 Uhr beim Tunnel Howald wegen einer Kollision eines Lastwagens mit vier Autos blockiert. Nur wenig später gab es auf der A6 in Richtung Stadt Probleme. Am Abend war schließlich die A6 vom Zessinger Kreuz bis an die belgischen Grenze betroffen.

Laut dem Automobilclub ACL stießen um 15 Uhr ein Lkw und ein Auto auf Höhe der Ausfahrt Bartringen zusammen. Der Stau reichte mehrere Kilometer zurück. Eine Stunde später war die Unfallstelle wieder geräumt und die Situation begann sich zu normalisieren.

Bei dem Unfall auf der A1 gab es laut Polizei keine Verletzten.

Der Luxemburger Flughafen warnte Passagiere, mehr Zeit bei der Anreise einzuplanen.

(L'essentiel)

Verkehr in Luxemburg

Wo staut es sich mal wieder auf den Straßen im Großherzogtum? Wo wird geblitzt? Und wo behindert eine Baustelle den Verkehr?

Deine Meinung