Vier Luxemburger unterwegs – Unfall in Belgien fordert dritten Toten

Publiziert

Vier Luxemburger unterwegsUnfall in Belgien fordert dritten Toten

LUXEMBURG/ BASTOGNE - Nach einem schweren Unfall mit vier Jugendlichen im belgischen Grenzgebiet Ende Januar ist nun ein weiteres Opfer gestorben.

Der belgische Straßenverkehrsdienst bestätigte an diesem Mittwochmorgen gegenüber L'essentiel Online, dass ein weiterer Jugendlicher nach einem schweren Unfall Ende Januar nahe Bastogne gestorben ist. Er war lebensgefährlich verletzt und in ein Krankenhaus transportiert worden.

Das Auto der vier Luxemburger Jugendlichen prallte auf der Autobahn E25 in der Höhe von Villeroux gegen einen LKW. Der Fahrer verstarb noch vor Ort. Die belgischen Medien meldeten später, dass auch ein weiterer Jugendlicher seinen Verletzungen erlegen ist. Der vierte Insasse des Fahrzeugs kam mit leichten Verletzungen davon.

(L'essentiel online)

Deine Meinung