In Luxemburg – Unfall verursachte 17 Kilometer Stau auf A6 und A1

Publiziert

In LuxemburgUnfall verursachte 17 Kilometer Stau auf A6 und A1

BRIDEL - Nach einem Unfall zweier Pkw auf der Aareler Autobahn hat sich am Dienstagmittag ein kilometerlanger Rückstau auf den Autobahnen A6 und A1 gebildet.

Ursache für den Stau ist der Crash zweier Pkw.

Ursache für den Stau ist der Crash zweier Pkw.

Leser-Reporter

Geduld musste haben, wer am Dienstagmittag auf den Autobahnen rund um die Hauptstadt unterwegs war und vor allem jene Verkehrsteilnehmer, die in Richtung Arlon wollen.

Nach einem Unfall zweier Pkw auf der Autobahn A6 kurz hinter der Auffahrt Bridel bildete sich ein zeitweise (Stand 15.30 Uhr) 17 Kilometer Rückstau bis auf die Autobahn A1 Höhe Findel. Auch rund um das Zessinger Kreuz staute es sich.

Laut ACL sei wegen des Unfalls die linke Fahrspur gesperrt gewesen. Gegen 15.30 Uhr meldete der Automoblclub, dass die Unfallstelle geräumt sei. Der Notruf 112 meldete, dass vier Personen bei dem Unfall verletzt worden seien.

Trotz des nur zähfließendes Verkehrs ereignete sich gegen 16 Uhr im Stau ein erneuter Unfall, der zu weiteren Behinderungen führte. Um 16.40 Uhr war er geräumt.

+++Update folgt+++

(pw/L'essentiel)

Deine Meinung