Luc Holtz – «Uns fehlten Kraft und Entschlossenheit»

Publiziert

Luc Holtz«Uns fehlten Kraft und Entschlossenheit»

Nach Meinung von Nationaltrainer Luc Holtz hätte Luxemburg in Mazedonien mindestens einen Punkt verdient gehabt. Der Elfmeter sei ein Streitpunkt.

Seine Spieler schlichen mit gesenkten Köpfen vom Feld. Nationaltrainer Luc Holtz hielt zwar die Nase oben, konnte seine Enttäuschung dennoch nicht verbergen. Die 2:3-Niederlage Luxemburgs in der EM-Qualifikation in Mazedonien hatte seine Spuren hinterlassen (siehe Video unten). «So spät im Spiel kann es sich für die eine oder andere Seite entscheiden. Diesmal war es eine Einzelleistung, die den Unterschied gemacht hat - leider gegen uns», bedauerte der Coach. Zudem sei der Elfmeter, der zum 2:2 für Mazedonien geführt hatte, unberechtigt gewesen.

Während sein Team auf einem guten Weg war, einen Punkt aus Skopje mitzunehmen, traf Beshart Abdurahimi die Löwen mit einem Sonntagsschuss in der 93. Minute mitten ins Mark. «Mit dem 2:2 wäre ich zufrieden gewesen, aber ich hätte noch lieber drei Punkte gehabt. Uns fehlte die Kraft und Entschlossenheit, selbst das 3:2 zu erzielen», sagte Holtz.

Trotz der Niederlage sei seine Mannschaft auf Augenhöhe mit dem Favoriten gewesen und hätte in beeindruckender Manier den 0:1-Rückstand in eine Führung verwandelt. Besonders die beiden Tore seien sehr positiv. Das Spiel gegen Spanien am Sonntag sei nun eine Gelegenheit, die Wunden zu heilen. «Wir müssen diese Niederlage vergessen und uns auf das nächste Spiel konzentrieren», bemerkte Holtz zum Abschluss.

Weitere Stimmen zum Spiel

Jonathan Joubert (Torwart): «Nach der Führung haben wir uns zu weit zurückgezogen. Wir hatten in der zweiten Halbzeit Probleme, höher zu stehen. Wir müssen uns für das nächste Spiel wieder aufrichten.»

Stefano Bensi (Torschütze zum 1:1): «Wir sind alle enttäuscht, nichtmal einen Punkt mitgenommen zu haben, geschweige denn drei. Das war sehr traurig. Aber jetzt kommt Spanien.»

Maxime Chanot (Sechser): «Die Enttäuschung ist so groß, weil wir wirklich etwas hätten mitnehmen können. Ein Punkt wäre, auch vor dem Spanien-Spiel, moralisch nicht schlecht gewesen.»

Die Höhepunkte des Spiels:

(jm/pdf/L'essentiel)

EM-Qualifikation, Gruppe C

Tabelle

Mazedonien - Luxemburg

2:3 (1:2)

Weißrussland - Ukraine

0:2 (0:0)

Slowakei - Spanien

2:1 (1:0)

1. Slowakei 3:1 6

2. Spanien 6:3 3

3. Ukraine 2:1 3

4. Mazedonien 4:7 3

5. Luxemburg 3:4 1

6. Weißrussland 1:3 1

Sonntag, 12. Oktober, 18 Uhr:

Ukraine - Mazedonien

20.45 Uhr:

Weißrussland - Slowakei

Luxemburg - Spanien

Deine Meinung