Städte unter Wasser – Unwetter überfluten nun auch die Großregion
Publiziert

Städte unter WasserUnwetter überfluten nun auch die Großregion

SULZBACH/HETTANGE-GRANDE - Die Überschwemmungen erreichen langsam aber sicher auch die Großregion. Im Saarland und in Lothringen treten Flüsse über die Ufer.

Die Unwetter vom Wochenende haben die französische Kommune Hettange-Grande, zwölf Kilometer südlich von Düdelingen, schwer getroffen. Der Fluss Kiesel stieg nach heftigen Regenfällen rapide an, sogar Fahrzeuge wurden von der flut mitgerissen. Mehrere Keller standen unter Wasser, meldet der Républicain Lorrain. Die Straße zwischen Hettange-Grande und Cattenom musste gesperrt werden.

In den Départements Moselle und Meurthe-et-Moselle blieb am Sonntag weiterhin die Wetterwarnstufe Orange in Kraft. Insgesamt 117 Personen mussten ihre Häuser in Meurthe-et-Moselle infolge von Überschwemmungen verlassen.

Auch im saarländischen Sulzbach hatte die Feuerwehr am Sonntag alle Hände voll zu tun. Wie der Saarländische Rundfunk berichtet, trat am Nachmittag der gleichnamige Bach wegen des starken Regens über die Ufer. Große Teile der Stadt wurden überschwemmt (Video oben).

Feuerwehr und das Technische Hilfswerk waren nach eigenen Angaben bis Mitternacht im Einsatz, um überflutete Keller der umliegenden Häuser leerzupumpen. Vor etwa einer Woche war Sulzbach schon einmal überschwemmt. Damals mussten sogar Menschen von einem Hausdach gerettet werden.

(jt/jm/L'essentiel)

Deine Meinung