Windows Phone 7 – Update führt zu Abstürzen

Publiziert

Windows Phone 7Update führt zu Abstürzen

Anfang der Woche hat Microsoft damit begonnen, das erste Update für ihr mobiles Betriebssystem auszuliefern. Bei Besitzern des Samsungs Omnia 7 kann es zu Totalabstürzen führen.

Microsoft hat die Probleme bestätigt. Es wird an einer Lösung gesucht.

Microsoft hat die Probleme bestätigt. Es wird an einer Lösung gesucht.

Auf den Microblogging-Dienst Twitter und in Microsoft-Foren mehren sich die Meldungen verzweifelter Windows-Phone-7-User. Offenbar führt das erste veröffentlichte Vorab-Update bei einigen Kunden zu Totalabstürzen. Laut dem IT-Newsportal cnet.com sind vor allem User des Smartphones Samsung Omnia 7 davon betroffen.

Über das offizielle Twitter-Profil hat ein Support-Mitarbeiter die Probleme bestätigt: «Wir untersuchen den Fall.» Das Vorab-Update sollte eigentlich die Windows-Smartphones auf ein grösseres Update vorbereiten, mit welchem die Copy&Paste-Funktion unterstützt wird.

Smartphones mit Windows Phone 7 sind in Europa am 21. Oktober 2010 in den Handel gekommen. Laut einem Bericht von bloomberg.com wurden im letzten Quartal rund zwei Millionen Geräte verkauft - im direkten Vergleich zu Apples iPhone mit 16 Millionen abgesetzten Einheiten ein bescheidenes Ergebnis. Auch Microsoft Mobil-Chef Achim Berg deutete an, dass man sich mehr versprochen hatte. Ende Dezember informierte er auf einer Unternehmenswebsite: «Wir sind im Rennen - es ist kein Sprint, aber wir kommen in Fahrt und wir sind definitiv langfristig mit von der Partie.»

(L'essentiel online/mbu)

Deine Meinung