Aufstrebender Star : US-Model Jeremy Ruehlemann stirbt mit 27 Jahren

Publiziert

Aufstrebender Star US-Model Jeremy Ruehlemann stirbt mit 27 Jahren

Große Trauer um das US-amerikanische Model Jeremy Ruehlemann. Große Namen der Branche nehmen auf Instagram Abschied, Designer Christian Sirano bezeichnete ihn als «schöne Seele».

von
Katja Fässler
1 / 6
Jeremy Ruehlemann stand schon für die Hochglanzmagazine «GQ» und «Playhaus» vor der Kamera und modelte unter anderem für die Kleidermarke Tommy Hilfiger. 

Jeremy Ruehlemann stand schon für die Hochglanzmagazine «GQ» und «Playhaus» vor der Kamera und modelte unter anderem für die Kleidermarke Tommy Hilfiger. 

Instagram/ruehlemann
Nun ist das Model im Alter von 27 Jahren gestorben. 

Nun ist das Model im Alter von 27 Jahren gestorben. 

Instagram/ruehlemann
Erst kürzlich teilte er noch glückliche Stunden mit seiner Familie auf Instagram. 

Erst kürzlich teilte er noch glückliche Stunden mit seiner Familie auf Instagram. 

Instagram/ruehlemann

Jeremy Ruehlemann galt als ein aufstrebender Star in der Modeindustrie. Jetzt ist das Model im Alter von gerade einmal 27 Jahren gestorben. Freunde und Familie trauern um den jungen US-Amerikaner. Modeschöpfer Christian Sirano, der unter anderem durch seinen Sieg bei der Castingshow «Project Runway» im Jahr 2007 große Bekanntheit erlangte, widmete dem Verstorbenen einen emotionalen Post:

«Ich mach sonst keine solchen Beiträge, aber einen Freund zu verlieren, der so eine schöne Seele war, ist wirklich schwer. Dies ist für Jeremy, den schönsten Mann, der jedem, den er getroffen hat, so viel Liebe gegeben hat. Er war einer meiner Musen und wird es immer sein. Er hat mich inspiriert und ich werde ihn für immer lieben», schreibt der 37-Jährige auf Instagram – und fügt abschließend an: «Ich sende all meine Liebe an seine Familie und Freunde, die jemanden so Besonderen verloren haben. Ich weiss, dass wir uns eines Tages wiedersehen werden, aber im Moment möchte ich ihn einfach nur umarmen. Ruhe friedlich, J, wir lieben dich alle so sehr!»

Die Todesursache wurde bislang nicht öffentlich bekannt gegeben. Am 12. Januar hatte Ruehlemann noch den Geburtstag seines Bruders gefeiert, wie auf seinem Instagram-Account ersichtlich ist. Unzählige Followerinnen und Follower, aber auch Kolleginnen und Kollegen aus der Modelbranche bekunden ihr Beileid. «Ich bin total erschüttert und habe Gänsehaut am ganzen Körper. Was für eine wunderschöne Seele. Ich sende deiner Familie viel Wärme und Liebe. Ruhe friedlich», schreibt etwa Delliah Belle (24), Tochter der US-Schauspielerin Lisa Rinna (59). 

Ruehlemann brach Psychologie-Studium fürs Modeln ab

In seinem letzten Instagram-Beitrag gewährte Ruehlemann einen Blick hinter die Kulissen eines Fotoshootings für Tommy Hilfiger. Der aufstrebende Shootingstar erschien auch im «GQ» und «Playhaus Magazine» und arbeitete mit den Kleiderlabels Superdry und Perry Ellis zusammen. Nachdem die Nachricht über den Tod des Models publik geworden war, schrieb Hilfigers jüngerer Bruder Andy in den Kommentaren: «Es tut mir so leid», gefolgt von einem Emoji mit betenden Händen.

Jeremy Ruehlemann besuchte von 2013 bis 2017 die Rowan University in New Jersey und studierte Psychologie. Nach vier Jahren beendete er das auf fünf Jahre ausgelegte Studienprogramm, um sich voll und ganz seiner Modelkarriere zu widmen. Eine Entscheidung, über die er für immer glücklich sein werde, wie Jeremy in seinem Linkedin-Profil schrieb. «Die letzten fünf Jahre als Vollzeit-Model haben mich dank Reisen und Kontakten aus aller Welt mehr über die Zusammenarbeit mit Menschen gelehrt, als es irgendein Psychologiekurs je könnte.» 

Trauerst Du, oder jemand, den Du kennst?

Hier findest du Hilfe:

Deine Meinung

1 Kommentar