Entkommen – Vandalen flüchten über Abwasserkanal
Publiziert

EntkommenVandalen flüchten über Abwasserkanal

FELS – Zwei Kriminelle beschädigten ein Restaurant und flüchteten danach in den Untergrund. Zurück ließen sie eine alte Playstation und eine Lavalampe.

DPA

Eine kuriose Verfolgungsjagd mit Zeugen und Behörden haben sich zwei Vandalen am Donnerstagvormittag in Fels geliefert. Die beiden Täter hatten sich zuvor an einem Fenster und der Terrasse eines Restaurants zu schaffen gemacht. Danach verschwanden die beiden Männer im Untergrund und tauchten seitdem nicht mehr auf.

Die seltsame Geschichte nahm gegen 10:30 Uhr ihren Lauf: Nach dem Vandalenakt in dem Lokal auf der Place Bleech versteckten sich die beiden wie einst «Max und Moritz» in einem Gestrüpp bei einem Fluss und warteten, bis sich die dicke Luft verzogen hatte. Allerdings wurden die beiden Randalierer von einer Zeugin entdeckt. Aufgeschreckt flüchteten die Täter weiter durch den Flusslauf der Ernz, um schließlich in den Abwasserkanal «abzutauchen». Da befürchtet werden musste, dass sich die beiden verletzt hatten, wurde die Feuerwehr hinzugezogen.

Playstation und Lavalampe im Rücksack

Die Helfer durchkämmten das Entwässerungssystem, doch ohne Erfolg – die Kriminellen schienen wie vom Erdboden verschluckt. Kurze Zeit später meldete jedoch ein weiterer Zeuge, dass er einen der Flüchtigen gestellt habe. Doch der Mann konnte den Vandalen leider nicht lange in Schach halten, es kam zu einem Handgemenge, der Täter schlug auf den Zeugen ein und lief davon. Einen Rucksack mit ungewöhnlichem Inhalt - Süßigkeiten, eine Lavalampe und eine Playstation 2 - ließ er den verdutzten Einsatzkräften und Zeugen zurück. Wer Hinweise zu den flüchtigen Vandalen hat, möge sich an den Polizeinotruf 113 wenden.

(L'essentiel/jt)

Deine Meinung