In Berlin – Vater verschont sein Baby bei Familiendrama

Publiziert

In BerlinVater verschont sein Baby bei Familiendrama

Ein Familienvater hat in Berlin seine Frau und seine beiden Söhne getötet. Seine einjährige Tochter gab er in einer Babyklappe ab, bevor er sich selbst umbrachte.

Das Familiendrama ereignete sich in Berlin-Gatow. (Bild: Keystone)

Das Familiendrama ereignete sich in Berlin-Gatow. (Bild: Keystone)

In einer Wohnung in Berlin sind am späten Abend vier Leichen entdeckt worden: zwei Kinder und zwei Erwachsene. Ersten Informationen zufolge hat der 69-jährige Vater seine 28-jährige Frau und seine beiden Söhne getötet. Das knapp einjährige Mädchen der Familie überlebte. Das Kind sei vor der Tat in der Babyklappe des Waldkrankenhauses im Stadtbezirk Spandau abgegeben worden, sagte der Sprecher der Berliner Staatsanwaltschaft, Martin Steltner, am Mittwoch.

Die Staatsanwaltschaft vermute einen «erweiterten Suizid», sagte Steltner der Nachrichtenagentur dpa. Es sei anzunehmen, dass der Mann erst seine junge Frau und die beiden Söhne im Alter von drei und sechs Jahren tötete, bevor er sich selbst umbrachte. Der Mann habe einen Abschiedsbrief hinterlassen. Demnach könnten hohe Schulden Auslöser des tödlichen Dramas gewesen sein.

Die Todesursache werde jetzt durch die Obduktion der Leichen geklärt, sagte der Sprecher. Nach ersten Erkenntnissen der Ermittler wurde nicht geschossen, möglicherweise erstickte der Mann seine Familie.

Tat liegt mehrere Tage zurück

Die Ermittler gehen davon aus, dass die Tat in dem gut situierten Stadtteil am Wannsee schon mehrere Tage zurückliegt, wann genau, war zunächst unklar. Wahrscheinlich hat sich der Mann nicht unmittelbar nach der Tat das Leben genommen, sondern noch etliche Zeit vergehen lassen, hieß es.

Nachbarn hätten am Dienstagabend kurz nach 20 Uhr die Feuerwehr alarmiert, weil der Wagen der Familie schon länger nicht bewegt worden sei und ein Fenster der Wohnung tagelang offen gestanden habe, erklärte der Sprecher. Die Feuerwehrleute brachen daraufhin die Wohnungstür auf und fanden die Leichen. Die Kinder wurden in ihrem Zimmer entdeckt.

In den vergangenen Wochen hatten in Deutschland mehrere Familiendramen für Aufsehen gesorgt. Insgesamt wurden dabei in Nordrhein-Westfalen in diesem Monat jetzt schon sieben Kinder getötet. Erst am Montag waren in Neuss eine Mutter und ihre beiden Kinder tot aufgefunden worden. Der als gewalttätig bekannte Familienvater soll sie erschossen haben.

(L'essentiel Online/sda/dpa)

Deine Meinung