Helsinki-Gipfel – Vater von MH17-Opfern schreibt an Trump

Publiziert

Helsinki-GipfelVater von MH17-Opfern schreibt an Trump

Anthony Maslin verlor drei Kinder beim Abschuss des Passagierjets über der Ukraine. Vier Jahre später hat er nach dem Helsinki-Gipfel eine herzergreifende Botschaft für Trump.

Vor ziemlich genau vier Jahren starben die 10-jährige Evie, der 12-jährige Mo und der 8-jährige Otis beim Abschuss von MH17.

Vor ziemlich genau vier Jahren starben die 10-jährige Evie, der 12-jährige Mo und der 8-jährige Otis beim Abschuss von MH17.

DPA

Es ist kaum in Worte zu fassen, was Anthony Maslin und seiner Frau vor ziemlich genau vier Jahren widerfahren ist. Nach einem Europa-Urlaub fliegen die drei Kinder der beiden Australier wieder mit ihrem Großvater in die Heimat, während das Ehepaar noch ein paar Tage an den Urlaub dranhängen will. Doch an diesem Tag wird die Familie durch den Abschuss des Malaysia-Airlines-Flieger durch prorussische Rebellen über der Ukraine für immer auseinander gerissen.

Auch vier Jahre später sitzt der Schmerz und die Trauer noch tief. Maslin verfasst daher nach dem viel diskutierten Treffen von Trump und dem russischen Präsidenten Wladimir Putin einen offenen Brief an den US-Präsidenten, den er auf Facebook veröffentlicht.

Maslin spielt gleich zu Beginn seiner Nachricht auf die von Trump oft kritisierten «Fake News» an und will dem US-Präsidenten nochmals die Fakten präsentieren, die seine Familie damals zerstört haben. «Die Passagier-Maschine MH17 wurde vom Himmel geschossen und 298 unschuldige Menschen wurden ermordet, das ist ein unwiderlegbarer Fakt. Dieses Flugzeug wurde von einer russischen Rakete getroffen. Auch das ist ein unwiderlegbarer Fakt», schreibt er.

Er kritisiert Trump scharf, dass er «dem Mann den Hintern küsst, der dafür verantwortlich ist und dies weiterhin bestreitet». Er fühle keine Wut gegen die beiden Präsidenten, sondern viel mehr Mitleid: «Sie haben keine Empathie für ihre Mitbürger und sie haben offensichtlich keine Ahnung, was Liebe bedeutet. Also bleibt ihnen gar nichts.»

(dm/L'essentiel)

Deine Meinung