Statec-Studie – Verbraucherpreise gehen im März leicht zurück

Publiziert

Statec-StudieVerbraucherpreise gehen im März leicht zurück

LUXEMBURG - Nach der Steigerung im Februar sind die Verbraucherpreise im März im Vergleich zum Vormonat nur leicht gesunken. Grund dafür ist unter anderem das Erdöl.

Niedrige Erdöl-Preise sorgten im März dafür, dass die Verbraucherpreise leicht gesunken sind.

Niedrige Erdöl-Preise sorgten im März dafür, dass die Verbraucherpreise leicht gesunken sind.

DPA

Der Verbraucherpreisindex in Luxemburg für den Monat März ist im Vergleich zum Vormonat Februar leicht gesunken. Dies geht aus den neuen Berechnungen von Statec hervor, die am Mittwoch veröffentlicht wurden. Laut statistischem Amt in Luxemburg sind die Preise um 0,02 Prozent zurückgegangen.

Diese Tatsache kann vor allem durch die Senkung von Erdöl-Preisen erklärt werden. Verantwortlich für den Rückgang sind die niedrigen Verkaufspreise für Flüssiggas (minus 1,4 Prozent), Heizöl (minus 1,1 Prozent) und Diesel (minus 0,6 Prozent). Im Gegensatz dazu hat sich der Preis für einen Liter Benzin im Vergleich zum Vormonat um 0,7 Prozent erhöht. Im Vergleich zum Vorjahreszeitraum sind die Preise im März um 6,4 Prozent niedriger.

Für andere Waren und Dienstleistungen, die in Luxemburg verkauft werden, blieb die Situation unverändert im Vergleich zum Vormonat. Mit einem Plus von 0,01 Prozent stagniert der Verbraucherpreisindex. Die größte Preissenkung gab es bei Blumen (minus 12,9 Prozent). Grund dafür ist laut Statec die starke Erhöhung rund um den Valentinstag im Februar. Lebensmittel wurden dagegen um 0,6 Prozent billiger. Teurer wurden alkoholische Getränke (plus 3,65 Prozent), Tabakwaren (plus drei Prozent) und Unterhaltung (plus 2,34 Prozent).

(L'essentiel)

Deine Meinung