Spuren im Schnee – Verdacht auf einen Wolf im Westen Luxemburgs

Publiziert

Spuren im SchneeVerdacht auf einen Wolf im Westen Luxemburgs

KOERICH-SIMMERN – Das Umweltministerium meldet einen konkreten Hinweis auf einen möglichen Wolf im Großherzogtum.

Streift ein Wolf im Westen Luxemburgs umher?

Streift ein Wolf im Westen Luxemburgs umher?

DPA/Patrick Pleul

Wie das Umweltministerium mitteilte, gab es am vergangenen Sonntag im Raum Koerich-Simmern einen konkreten Hinweis auf die Anwesenheit eines Wolfs. Die Naturverwaltung konnte daraufhin in einem Waldgebiet die Spuren eines großen Hunde-artigen Wesens rund 400 Meter durch den Schnee verfolgen. Auf Basis der Spuren konnte nicht ausgeschlossen werden, dass sich ein Wolf in diesem Gebiet aufgehalten hat.

Im Schnee wurde zudem eine Urinprobe sichergestellt, die zwecks genetischer Analyse an das Senckenberg-Institut in Gelnhausen geschickt wurde. Mit den Resultaten ist in einigen Wochen zu rechnen.

Im Juli 2017 hatte die Naturverwaltung im Raum Garnich erstmals seit 124 Jahren einen Wolfsnachweis für Luxemburg erbracht, und im Februar 2018 einen solchen im Raum Fouhren. Alle Hinweise auf die Anwesenheit von Wölfen sollten umgehend der Naturverwaltung gemeldet werden (E-Mail: wolf@anf.etat.lu).

(L'essentiel)

Deine Meinung