Hoher Sachschaden – Verfolgungsjagd endet mit schwerem Unfall

Publiziert

Hoher SachschadenVerfolgungsjagd endet mit schwerem Unfall

BERNKASTEL-KUES – Ein per Haftbefehl gesuchter 26-Jähriger flüchtete am Freitagmorgen vor der Polizei. Er verlor die Kontrolle über sein Fahrzeug und verletzte sich schwer.

Polizei Bernkastel-Kues

Eine Polizeistreife im rheinland-pfälzischen Bernkastel-Kues wollte am Freitagmorgen gegen 1.50 Uhr ein Auto kontrollieren, das in Höhe der Moselbrücke unterwegs war. Als der Fahrer die Beamten bemerkte, beschleunigte er sein Auto und fuhr mit enorm hoher Geschwindigkeit davon. Die Polizei nahm sofort die Verfolgung auf.

Kurz hinter der Ortseinfahrt Andel verlor der Flüchtige schließlich die Kontrolle über sein Fahrzeug und kam von der Fahrbahn ab. Dabei wurde das Auto über eine Betonmauer auf einen etwa ein Meter hohen Hügel neben der Straße katapultiert. Das Auto zerstörte dabei ein Häuschen einer Bushalte und eine Straßenlaterne um. Der Fahrer wurde durch den Aufprall aus dem Auto geschleudert und schwer verletzt.

Die anschließenden Ermittlungen ergeben, dass der 26-jährige Fahrer per Haftbefehl gesucht wird und keinen gültigen Führerschein besitzt. Den entstandenen Sachschaden schätzt die Polizei auf rund 20.000 Euro.

(sw/L'essentiel)

Deine Meinung