Am. 3. Juli – Verkürzter Unterricht an 30 Luxemburger Lyzeen

Publiziert

Am. 3. JuliVerkürzter Unterricht an 30 Luxemburger Lyzeen

LUXEMBURG – In rund zwei Wochen ist die Tour de France im Großherzogtum zu Gast. Das dürfte nicht nur die Radsportfans im Land, sondern auch zahlreiche Schüler freuen.

Am 3. Juli führt die Tour de France durch Luxemburg.

Am 3. Juli führt die Tour de France durch Luxemburg.

AFP/Jeff Pachoud

Wenn am 3. Juli das Fahrerfeld der Tour de France durch Luxemburg rollt, profitieren nicht nur die vielen Radsportfans und Gastronomen des Landes. Auch die Schüler haben Grund zur Freude: Die Schulbusse holen sie wegen der dritten Etappe der Frankreich-Rundfahrt früher aus ihren Klassenzimmern – bevor die Straßen gesperrt werden. Das hat das Bildungsministerium am Dienstag entschieden.

In den Lyzeen in Luxemburg-Stadt und Esch/Alzette endet der Unterricht deshalb schon um 11.35 Uhr, in Diekirch sogar schon um 10.50 Uhr. Geplante Klassenarbeiten sollen jedoch nicht verschoben werden und am Morgen geschrieben werden. Allen Schülern, die nicht früher nach Hause können, werden in den Nachmittagsstunden von ihrem Lehrpersonal betreut.

Welche anderen Lyzeen den Unterricht verkürzen, erfahren die Schüler am Mittwoch von ihrer Schulleitung. Im Norden und Osten des Großherzogtums wird der Unterreicht ganz normal stattfinden. Ob die Grundschüler früher nach Hause dürfen, entscheiden die jeweiligen Kommunen.

(sw/L'essentiel)

Deine Meinung