Gruppe G – Verrücktes Finish der USA gegen Ghana

Publiziert

Gruppe GVerrücktes Finish der USA gegen Ghana

Die Amerikaner siegen gegen Ghana dank einem sehr frühen und einem späten Treffer. Ghana lässt sich von den Amerikanern auskontern und verliert 1:2.

Der zur Pause eingewechselte Verteidiger John Brooks entschied die Neuauflage des WM-Achtelfinals von 2010 mit seinem Kopfballtreffer in der 86. Minute im Anschluss an einen Corner. Erst vier Minuten zuvor hatte André Ayew für die Afrikaner den hochverdienten Ausgleich erzielt. Der offensive Mittelfeldspieler schloss die schönste Kombination der Partie zum 1:1 ab.

Ghana hatte sich bereits nach 32 Sekunden den 0:1-Rückstand eingehandelt. Clint Dempsey brachte die USA früh nach einer gekonnten Einzelleistung mit dem ersten Angriff der Partie in Führung. Es war der fünftschnellste Treffer der WM-Geschichte. Mit Ausnahme der Chance von Josy Altidore, dem sich in der 18. Minute die Chance zum 2:0 bot und der kurz danach verletzt ausgewechselt werden musste, taten sich die USA in der Folge in der Offensive lange Zeit schwer.

Ghana trat mit Fortdauer der Partie immer dominanter auf und hätte zumindest einen Punkt verdient. Die Afrikaner, die Viertelfinalisten von 2010, erarbeiteten sich vor allem nach der Pause ein klares Chancenplus. Der Ausgleich hätte schon früher fallen können. Nach knapp einer Stunde verpasste Asamoah Gyan innerhalb von zwei Minuten das 1:1 zweimal per Kopf jeweils knapp, in der 64. Minute wurde sein Abschlussversuch im letzten Moment von einem amerikanischen Verteidiger abgelenkt.

(L'essentiel/si)

Gruppe G:

Ergebnisse:

Deutschland - Portugal 4:0

Ghana - USA 1:2

Tabelle:

1. Deutschland 4:0 3 Punkte

2. USA 2:1 3 Punkte

3. Ghana 1:2 0 Punkte

4. Portugal 0:4 0 Punkte

Deine Meinung