Im Shirt am Bahnhof – Verwirrter Mann mit Kerze will in die Psychiatrie

Publiziert

Im Shirt am BahnhofVerwirrter Mann mit Kerze will in die Psychiatrie

GEROLSTEIN – Am Gerolsteiner Bahnhof traf eine Streife der Bundespolizei Mittwochnacht auf einen Mann, der leicht bekleidet und mit einer Kerze in der Hand unterwegs war.

Eine Streife der Bundespolizei traf den leicht bekleideten Mann am Bahnhof Gerolstein.

Eine Streife der Bundespolizei traf den leicht bekleideten Mann am Bahnhof Gerolstein.

DPA/Symbolbild

Am Bahnhof in Gerolstein stießen Beamte der Bundespolizei in der Nacht auf Mittwoch auf einen offenbar verwirrten Mann. Wie die Bundespolizei am Donnerstag mitteilte, traf eine Streife den 50-jährigen Mann bei Minusgraden im Umfeld des Bahnhofes an. Der Mann war nur mit einem T-Shirt bekleidet und trug eine brennende Kerze in der Hand. Die Beamten sprachen den Mann an und fragten nach seinem Personalausweis.

Noch während dieses Gespräches äußerte der Mann den Wunsch, in die psychiatrische Abteilung des nächsten Krankenhauses gebracht zu werden. Die Beamten erfüllten dem Mann seinen Wunsch und brachten ihn in die Klinik. Die kalten Temperaturen blieben ohne körperliche Folgen für den Mann.

(L'essentiel)

Deine Meinung