Bettel in Cannes: «Vicky ist kein ‹Rising Star› mehr, sie ist ein Star»
Publiziert

Bettel in Cannes«Vicky ist kein ‹Rising Star› mehr, sie ist ein Star»

CANNES/LUXEMBURG – Premierminister Xavier Bettel ist am Donnerstag bei den Fimfestspielen in Cannes, um am traditionellen Luxemburger Tag teilzunehmen.

von
Thibaut Demeyer

Thibeaut Demeyer

L'essentiel: Welche Rolle übernimmt die Regierung bezüglich der Produktion von Filmen und Serien?

Xavier Bettel: Es geht es darum, die Mittel zur Verfügung zu stellen. Die Auswahl zu treffen, ist nicht Aufgabe der Regierung. Wir haben ein Auswahlkomitee, das gemeinsam mit Fachleuten entscheidet, was gefördert wird. Die politische Entscheidung besteht darin, die Mittel zur Verfügung zu stellen. Diese wurden in letzter Zeit nicht gekürzt, weil wir der Meinung sind, dass Film und Kultur die Menschen einander näher bringen. Politisch war es kein Vorteil für mich, als ich ankündigte, dass ich nach zwei Jahren Covid und angesichts der Situation in der Ukraine nicht damit rechne, die Budgets erhöhen zu können. Mit den Mitteln, die sie haben, leisten sie aber bereits großartige Arbeit.

Warum ist es wichtig, die Produktionen bei den Filmfestspielen in Cannes zu unterstützen?

In Cannes denkt man immer an Glamour, Glitzer und Pailletten, aber es ist auch ein Wirtschaftsmarkt. Der luxemburgische Pavillon ist sehr wichtig als Plattform für die Filmwelt, wo sie sich treffen, austauschen, Verträge abschließen oder Filme verkaufen können. Die Anwesenheit als Minister für Medien und Kommunikation, also als Verantwortlicher für den Filmfonds, ist wichtig, um den 1000 Menschen, die in dieser Branche arbeiten, zu zeigen, dass die Regierung sie unterstützt. Und sechs Nominierungen... das ist immerhin die Champions League – also ist es wichtig. Das ist keine Kritik aber: Nominierungen für den Filmpraïs in Luxemburg sind eine Sache, doch wenn sie in Annecy, Tribeca oder Cannes sind, zeigt das auch internationale Anerkennung. Und dann ist Vicky Krieps gleich zweimal auf dem Programm, da kann man schon ein bisschen stolz sein.

Wie beurteilen Sie die Karriere der Schauspielerin Vicky Krieps?

Der Name Krieps hat Luxemburg geprägt, zunächst in der Politik mit ihrem Großvater und mit ihrem Vater. Vicky ist international anerkannt, sie ist kein Rising Star mehr, sondern ein Star.

Deine Meinung

1 Kommentar