Horror-Geschichte – Wahnsinniger reißt Freundin nach dem Sex Gedärme raus

Publiziert

Horror-GeschichteWahnsinniger reißt Freundin nach dem Sex Gedärme raus

Wie im Horrorfilm: Der 24-jährige Fidel Lopez soll seine Freundin mit bloßen Händen ausgeweidet haben, nachdem sie beim Sex den Namen ihres Ex geschrien hatte.

Es ist eine verstörende Geschichte, die das britische Nachrichtenportal mirror.uk hier auftischt. Eine Geschichte, die aus einem grenzwertig brutalen Horrorfilm stammen könnte. Doch im US-amerikanischen Florida hat es sich scheinbar genau so ereignet.

Der wegen Mordes Angeklagte Fidel Lopez gibt auf einem Polizeirevier seine Zeugenaussage auf. Der 24-Jährige erzählt mit aller Seelenruhe einen Tathergang, der sogar den erfahrenen Beamten das Blut gefrieren lässt. Lopez hat seine Freundin ermordet. Und zwar auf eine undenkbar grausame Weise. In den englischen Medien gilt er fortan als «bekennendes Monster».

Schluchzend neben der Leiche

Im Polizeibericht soll stehen: Der stark alkoholisierte Täter war beim Geschlechtsverkehr mit seiner Freundin Maria Nemeth ausgerastet, weil diese mehrmals den Namen ihres Ex-Mannes geschrien hatte. Nachdem Fidel Lopez die Frau niedergeschlagen hatte, zertrümmerte er eine Glastür, schlug Löcher in die Wand und riss eine Schranktür aus den Angeln.

Anschließend verstümmelte er die bewusstlose 31-Jährige mit verschiedenen Gegenständen und weidete sie mit bloßen Händen aus. Bevor er dann den Notarzt rief, versuchte er die Tote im Bad mit Wasser wiederzubeleben. Dann wusch er sich die Hände, rauchte eine Zigarette und rief die Polizei. Am Telefon sagte er, dass seine Geliebte nicht mehr atmet.

Wenig später fanden die Beamten den 24-Jährigen im Appartement vor, schluchzend neben der blutüberströmten Leiche kniend. Lopez sitzt nun in Untersuchungshaft und wartet auf seinen Prozess.

(L'essentiel)

Deine Meinung