Niederlande – Walflosse stoppt verunglückte U-Bahn

Publiziert

NiederlandeWalflosse stoppt verunglückte U-Bahn

Im niederländischen Spijkenisse ist am Montagmorgen eine U-Bahn über den Prellbock hinausgeschossen. Ein Kunstwerk hat den Waggon vor einem Sturz in die Tiefe bewahrt.

Ein U-Bahn-Unglück im niederländischen Spijkenisse ist am Montagmorgen glimpflich ausgegangen. Der Fahrer der Bahn hatte sie nach der letzten Fahrt abstellen wollen und dabei wohl nicht aufgepasst, wie die Süddeutsche Zeitung berichtet.

Die Bahn schoss an der Endstation über den Prellbock hinaus – und wurde von einem Kunstwerk vor dem Sturz in die Tiefe bewahrt. Eine Walflosse bremste den Waggon aus. Dabei mussten mehrere Faktoren zusammenspielen, dass die Bahn nicht in den Kanal fiel, der die Station De Akkers umgibt. Der Waggon hatte demnach die optimale Länge und Geschwindigkeit, um sanft auf der Flosse zum Stehen zu kommen. Von einem «Wunder» sprach der Architekt der Anlage. Er habe nicht erwartet, dass sein Kunstwerk noch stehe.

Verletzt wurde beim Unglück niemand – der Fahrer konnte sich befreien und Passagiere waren nicht mehr an Bord. Bereits am Morgen wurde mit den Bergungsarbeiten begonnen.

(L'essentiel/Claudia Steiger)

Deine Meinung