Doktor Sex – «Warum ist ein anderer besser als ich?»
Publiziert

Doktor Sex«Warum ist ein anderer besser als ich?»

Jan (25) ist verletzt, seit er von seiner Affäre einen Korb erhalten hat. Erst gerade wollte sie ihn noch als Freund und nun scheint es bereits zu spät zu sein.

Jans Affäre hat Gefühle für ihn entwickelt, er wollte allerdings weiterhin andere Frauen treffen. Jetzt hat er sich doch in sie verliebt – und sie sagt, nun sei es zu spät. (Symbolbild)

Jans Affäre hat Gefühle für ihn entwickelt, er wollte allerdings weiterhin andere Frauen treffen. Jetzt hat er sich doch in sie verliebt – und sie sagt, nun sei es zu spät. (Symbolbild)

imago images/Image Source

Frage von Jan (25) an Doktor Sex

Ich (25) hatte fast ein Jahr lang eine Freundschaft plus mit einer um acht Jahre älteren Frau. Erst war es ganz einfach und sie fand nichts dabei. Doch dann entwickelte sie Gefühle und es wurde anders.

Ich bemerkte dies nicht und habe mich in dieser Zeit auch mit anderen Frauen getroffen. Sie hat mir ein paar Mal gezeigt, dass ich sie als Freundin haben könnte. Aber ich wollte dies nicht. Für mich stimmte es halt so, wie es war. Jedoch sind dann später auch bei mir Gefühle erwacht. Zu diesem Zeitpunkt hatte sie aber bereits jemand anderes kennengelernt. Als ich ihr von meiner Liebe erzählte, meinte sie, nun sei es halt zu spät.

Ich weiß nicht, wie ich damit umgehen soll. Ihre Aussage schmerzt und hat mich verletzt. Sie bearbeitete mich so lange, bis ich auch Gefühle entwickelte. Und nun ist plötzlich ein anderer besser als ich. Was soll ich tun?

Antwort von Doktor Sex

Lieber Jan

Ich kann die Enttäuschung, die du erlebst, nachempfinden. Und es ist für mich total verständlich, dass dir nach einem Jahr intensiver freundschaftlicher und körperlicher Nähe mit dieser Frau nun etwas Wichtiges fehlt. Aber deine Formulierungen irritieren mich.

Du schreibst, sie habe dich «bearbeitet» und folgerst daraus, dass sich deshalb bei dir zwangsläufig Gefühle entwickeln mussten. Und du stellst den Ausgang der Geschichte wie das Resultat eines Wettkampfs dar, in dem am Schluss der*die «Bessere» die Siegprämie erhält.

Salopp gesagt: Du stellst du dich als Opfer dar und siehst nicht, dass du eigentlich die ganze Zeit über derjenige warst, der gehandelt hat – und zwar ziemlich egoistisch und primär auf die eigenen Interessen bedacht.

Dass du nicht bemerkt haben willst, wie bei ihr nach und nach Gefühle für dich entstanden sind, kaufe ich dir nicht ab. Du wolltest es ganz einfach nicht wissen – weil du gewusst hast, dass du dich dann fairerweise entscheiden musst zwischen einer Beziehung mit ihr und dem Weiterführen deines Single-Lebens mit verschiedenen Liebschaften.

Was kannst du tun?

Zuerst solltest du dir klar werden darüber, um was es dir geht: Liebst du diese Frau oder geht es darum, deinem Ego das Verlierer-Image zu ersparen?

Sollte Letzteres der Fall sein, meldest du dich besser für eine Therapie an, um ein paar Gespräche über deine Kindheit zu führen. Kommst du hingegen zum Schluss, dass es dir wirklich ernst ist mit ihr, erzählst du ihr am besten einfach die Wahrheit.

Damit meine ich aber nicht, dieses – entschuldige meine Ausdrucksweise – Gejammer, sondern wie es sich ganz zuinnerst in deinem Herzen anfühlt. Und falls du dich richtig mutig fühlst, darfst du auch dazu stehen, dass du dich wie ein A**** benommen hast. Viel Glück und alles Gute!

(L'essentiel/Bruno Wermuth)

Bruno Wermuth ist Sexualberater und -pädagoge. Als «Dr. Sex» beantwortet er Fragen der L'essentiel- und 20 Minuten-Leser zur schönsten Nebensache der Welt.

Hast auch Du eine Frage?

Nutze die Möglichkeit, Dich zu Deinem Anliegen rund um Liebe, Sex und Beziehung von einem Fachmann beraten zu lassen. Schicke Deine Frage per E-Mail an dr.sex@lessentiel.lu.

Antworten, die auch für andere LeserInnen von Interesse sein könnten, werden in dieser Rubrik veröffentlicht. Aus Gründen des Datenschutzes werden die Namen und die Altersangaben von der Redaktion abgeändert. Wir bitten um Verständnis, dass nicht jede Frage beantwortet werden kann.

Deine Meinung