Neymar – «Warum sollte ich nicht Party machen?»

Publiziert

Neymar«Warum sollte ich nicht Party machen?»

Als ein Journalist Neymars Hingabe ans Nationalteam hinterfragt, wehrt sich Brasiliens Superstar.

Plötzlich redet und redet er. Zwei Minuten lang. Und er sagt Sätze wie: «Für meine Leistungen kannst du mich kritisieren. Ich habe kein Problem damit, über gelbe Karten oder Platzverweise zu sprechen. Aber ich habe ein Privatleben.» Oder: «Ich mache Fehler und bin nicht perfekt.» Oder: «Warum sollte ich mich nicht auf Partys amüsieren? Ich kann das und werde es auch weiterhin tun. Solange mir bewusst ist, was am nächsten Tag ist, sehe ich kein Problem darin.»

Ein Journalist hatte Neymar an einer Pressekonferenz in Teresopolis, wo sich Brasiliens Fußballer auf das Olympia-Turnier vorbereiten, gefragt, ob er sich auch wirklich komplett dem Nationalteam hingebe. Dies mit Verweis auf seine total drei Spielsperren in den letzten 13 Monaten und seinem Ausflug ins Nachtleben nach dem 2:2 gegen Uruguay Ende März in der Qualifikation für die WM 2018. Der Captain hatte im Spiel Gelb gesehen und durfte vier Tage später gegen Paraguay (2:2) nicht mittun.

«Deine Frage war gemein»

Seinen Monolog, den er ohne jeglichen Anflug von Überheblichkeit vortrug, schloss der Barça-Angreifer mit folgenden Worten: «Entschuldige, aber meiner Meinung nach war deine Frage gemein. Ich möchte dich sehen, wenn du in meinen Schuhen steckst. Mit gerade einmal 24, mit all den Erfolgen, die ich erlebt, mit all dem, was ich schon erreicht habe. Würdest du nicht das Gleiche machen wie ich?»

(L'essentiel/kai)

Deine Meinung