Freizeittipps – Was geht am Wochenende in Luxemburg?

Publiziert

FreizeittippsWas geht am Wochenende in Luxemburg?

LUXEMBURG - Die Nacht im Museum verbringen, das Konzert einer Rocklegende besuchen oder durch den Parc merveilleux bummeln. Wie das Wochenende bunt wird.

Nachts im Museum

Kinderatelier, Besucherführung, spannende Ausstellungen - die 14. Ausgabe der Nacht der Museen hält für Kunstliebhaber viele Angebote bereit. Samstagnacht von 18 Uhr bis 1 Uhr stehen sieben Museen der luxemburgischen Hauptstadt offen: Mudam, Dräi Eechelen, Naturkundemuseum, Kunst- und Geschichtsmuseum, Casino Luxembourg, Villa Vauban und das stadtgeschichtliche Museum von Luxemburg. In diesem Jahr dreht sich die Veranstaltung um das Thema Design. Man darf also gespannt sein. Mit Shuttelbussen können Besucher im Viertelstundentakt zwischen den Kirchberg-Museen und dem Stadtzentrum pendeln. An der Abendkasse kostet das Ticket 15 Euro, 12- bis 24-Jährige und Studenten zahlen zehn Euro. Ermäßigungen gibt es im Vorverkauf bei LCTO.

Mehr Inforamtionen unter www.nuit-des-musees.lu

Im Konzert abrocken

Im Atelier gibt die US-amerikanische Gruppe The Fray am Samstagabend ab 20 Uhr ihr Konzert. Wer melancholischen Pop à la Coldplay oder Keane mag, wird auch Gefallen an der Musik dieser Band finden. Schwierig nur für denjenigen, der noch keine Karte ergattert hat - das Konzert ist ausverkauft.

Ansonsten wartet noch die Gruppe Allah-Las im Exit 07, um mit Stücken von ihrem Album «Worship the Sun» zu begeistern. Die Kalifornier legen um 21 Uhr los. Tickets kosten 13/15 Euro.

Eine richtige Rocklegende zu sehen und zu hören - das ist am Sonntag möglich. Keine Geringere als Marianne Faithfull gibt sich ab 20 Uhr in der Rockhal die Ehre. Die Sängerin begeht ihr 50-jähriges Bühnenjubiläum Aus diesem Anlass hat sie ein neues Album herausgebracht: Auf «Give My Love To London» singt sie mit renommierten Künstlern wie Nick Cave, Anna Calvi und Roger Waters. Tickets für die Faithfull kosten 39/43 Euro.

Auf Wiedersehen, parc merveilleux

Es ist die letzte Gelegenheit in diesem Jahr: Der Parc merveilleux schließt nach dem Wochenende die Saison und zeigt seine 200 Tierarten und sein Aquarium erst wieder ab dem nächsten Frühjahr. Wer alle knapp 2000 Tiere bewundert hat, kann noch eine Runde Minigolf spielen.
Geöffnet ist der Park bis Sonntagabend, von 9.30 bis 18 Uhr. Erwachsene zahlen neun Euro für den Eintritt, Kinder zwischen 3 und 14 Jahren können für sechs Euro hinein.

Mehr Informationen unter www.parc-merveilleux.lu

Hallo, Tattoo

Wer den Körper als Leinwand begreift, ist auf dem Rock'n'Ink-Festival in Differdange richtig. Am Samstag und Sonntag stellen sich 60 Tätowierer im Oberkorn-Sportzentrum vor - mit einsatzbereiten Nadeln. Kunst für die Ohren ist es auch: Zum Festival gehören auch einige Konzerte. Eines wird von Remo Cavallini gespielt. Geöffnet ist am Samstag (11 Uhr bis Mitternacht) und am Sonntag (11 bis 20 Uhr).

Jazz auf die Ohren

Jazz ist für Sie der wahre Stoff? Dann nichts wie hin zum Festival Jazz Automn Leaves in der Abtei von Neumünster. Das Programm ist vielfältig. Am Sonntagvormittag spielt der deutsche Musiker Oliver Strauch mit seinem Trio Duende im Saal Robert-Krieps. Der Eintritt ist frei.

Feiern wie auf dem Balkan

Das Kinofestival CinEast zeigt noch bis zum 26. Oktober Filme aus Osteuropa. Wer seine Filmfavoriten beim CinEast schon gesehen hat, kann zur Musik von Fanfara Transilvania abtanzen. Die Musiker spielen ab 20 Uhr im Melusina auf.

Zumba für den guten Zweck

Einen Zumbathon veranstaltet am Sonntag ein Verein, der Kindern in Afrika helfen will. Die Veranstaltung findet von 15 bis 18.30 Uhr in der Sporthalle Münsbach statt.

(L'essentiel)

Deine Meinung