Gemeindewahlen – Was lernen wir aus dieser Wahl, Herr Margue?

Publiziert

GemeindewahlenWas lernen wir aus dieser Wahl, Herr Margue?

LUXEMBURG – Charles Margue (TNS Ilres) analysiert für «L'essentiel» die großen Trends, die sich an den Resultaten der Kommunalwahlen ablesen lassen.

«Luxemburg geht es gut», sagt Charles Margue zu L'essentiel. Der «Directeur de recherches» des Meinungsforschungsinstituts TNS Ilres fühlt sich bei der Analyse der Gemeindewahl-Ergebnisse an ähnliche Urnengänge in den Nachbarländern erinnert. Zwei Trends stechen besonders ins Auge: Der Niedergang der Sozialdemokratie und der Aufstieg von jungen, unverbrauchten Kandidaten.

«In Esch/Alzette waren die Sozialisten durch personelle Änderungen wie der Berufung von Lydie Mutsch in die Regierung geschwächt, der Teamgeist litt darunter. Die CSV konnte davon profitieren», sagt Margue. Generell zeige sich, dass es die Sozialisten immer schwerer haben, mit dem Thema soziale Gerechtigkeit bei den Bürgern zu punkten.

«Generell betrachtet lässt sich feststellen: Wenn Sie die Leute für ein politisches Ziel gewinnen können, dann spielen Partei und Farbe kaum eine Rolle», sagt der Meinungsforscher. Dies treffe umso mehr zu, wenn man eine vom Industrieverfall gebeutelte Stadt wie Differdingen in eine moderne Stadt verwandeln möchte. «Das ist die edle Seite der Politik.»

(NC/L'essentiel)

Deine Meinung