In Luxemburg – Wechselt Jeunesse Esch den Besitzer?

Publiziert

In LuxemburgWechselt Jeunesse Esch den Besitzer?

LUXEMBURG – Der Präsident von Jeunesse, Jean-Cazzaro, könnte den Fußballclub an Stéphane Bailly, Geschäftsführer von Car Avenue, übergeben.

Philippe de Poulpiquet

Am Sonntag ging es beim 19 Spieltag der BGL Ligue nicht nur spielerisch um die Zukunft des Fußballclubs Jeunesse Esch: Während die Spieler auf dem Feld gegen das Team aus Strassen mit 1:2 verloren haben, saß Präsident Jean Cazzaro auf der Tribüne zusammen mit Stéphane Bailly, Geschäftsführer von Car Avenue, beim Gespräch.

Letzter könnte der zukünftigte Präsident von Jeunesse werde. In den vergangenen Wochen fanden mehrere Treffen statt, die wohl die Übernahme auf den Weg bringen sollten – auch wenn dies offiziell noch nicht kommuniziert wurde. «Es ist noch zu früh», sagt Bailly nach dem Treffen. Der Geschäftsführer von Car Avenue ist ein waschechter Fußballfan, zudem steht er der Familie Molinari nahe. Während der langjährige Präsident des FC Metz, Carlo Molinari, nicht im Stadion anwesend sein konnte, beobachtete sein Sohn Pascal das Spiel gegen Strassen mit großem Interesse.

Pascal Molinari hat selbst einen Platz im Ausschuss von Jeunesse inne. Fraglich ist nun, ob Präsident Cazzaro den Verein aufgeben wird, wenn er sich für den Europacup qualifizieren würde. Eine entscheidende Frage vor dem Besitzerwechsel.

(Saïd Kerrou/L'essentiel)

Deine Meinung