EZB-Direktorium – Weg frei für Yves Mersch
Publiziert

EZB-DirektoriumWeg frei für Yves Mersch

LUXEMBURG - Der Luxemburger Zentralbankchef Yves Mersch dürfte nun doch ins Direktorium der Europäischen Zentralbank einziehen.

Ein Luxemburger dürfte ins Direktorium der Europäischen Zentralbank einziehen. Grund dafür ist ein Seitenwechsel in Frankreich.

Wie Reuters am Dienstag aus französischen Diplomatenkreisen und aus dem Umfeld diverser Notenbanken erfuhr, will Frankreich nun nicht mehr wie ursprünglich abermals einen Spanier, sondern Mersch ab Juni als Nachfolger von José Manuel Gonzalez Paramo in das sechsköpfige Führungsteam der EZB schicken.

Mersch ist seit 1999 und damit seit dem Start der Währungsunion Chef der Notenbank in Luxemburg und Mitglied des EZB-Rats. Die Luxemburger Zentralbank wollte sich nicht zu den Informationen äußern. Die Entscheidung soll den Kreisen zufolge beim nächsten Treffen der Euro-Finanzminister am Montag in Brüssel fallen.

(L'essentiel Online)

Deine Meinung