Anordnung vom Richter – Weißes Haus muss CNN-Reporter wieder zulassen

Publiziert

Anordnung vom RichterWeißes Haus muss CNN-Reporter wieder zulassen

Ein US-Richter hat die Wiederzulassung von CNN-Reporter Jim Acosta angeordnet.

Das Weiße Haus muss dem suspendierten Journalisten Jim Acosta die Akkreditierung zurückgeben. Dies hat das Gericht angeordnet.

Der US-Fernsehsender CNN hat das Weiße Haus wegen der Aussperrung seines Reporters Jim Acosta verklagt. In der am Dienstag bei einem Bundesgericht in Washington eingereichten Klage argumentiert der Sender, dass die Suspendierung der Akkreditierung gegen die Verfassungsrechte Acostas sowie von CNN verstoße, erklärte der Sender auf seiner Website.

Heftige verbale Attacke

Der Anwalt des US-Justizministeriums, James Burnham, argumentierte dagegen, es gebe kein verfassungsmäßig verbrieftes Recht auf einen Zugang zum Weißen Haus. Acosta habe mit seinem Verhalten eine Pressekonferenz «gestört».

Ausschlaggebend war eine turbulente Pressekonferenz, während der sich Trump und Acosta verbal heftig angegriffen hatten. Der CNN-Journalist hatte es abgelehnt, wie von Trump gefordert das Mikrofon abzugeben.

(L'essentiel/kat/afp)

Deine Meinung