Eifelpark Gondorf – Weißkopfseeadler in der Großregion abgehauen
Publiziert

Eifelpark GondorfWeißkopfseeadler in der Großregion abgehauen

GONDORF - Luxemburger, schaut zum Himmel! Der Eifelpark in Gondorf vermisst einen Weißkopfseeadler. Doch das Jungtier ist schwierig zu erkennen.

Ein in der Großregion entkommener Weißkopfseeadler könnte bereits über Luxemburg kreisen. Der Eifelpark in Gondorf sucht verzweifelt nach dem jungen Raubvogel, der bei einer Flugshow am Sonntag das Weite gesucht hat. Mittlerweile könnte das Jungtier schon über hundert Kilometer geflogen sein.

Doch der junge Ausreißer ist schwierig zu erkennen. Das markante weiße Gefieder am Kopf wächst den Adlern nämlich erst nach zwei bis drei Jahren. Der vier Monate alte Vogel hat eine Rückenlänge von einem Meter und spannt seine Flügel auf bis zu 2,20 Meter auf. Er trägt einen Lederriemen sowie einen Artenschutzring. Vielleicht verirrt sich der namenlose Adler, dessen Taufe noch aussteht, ja ins Großherzogtum.

Wer ihn gesehen hat, kann sich unter (0049) 6565 9566 0 beim Eifelpark Gondorf melden.

(jm/L'essentiel)

Deine Meinung