Unfallstatistik – Weniger Verkehrstote im Jahr 2010

Publiziert

UnfallstatistikWeniger Verkehrstote im Jahr 2010

LUXEMBURG - Die Zahl der Unfalltoten auf Luxemburgs Straßen ist mit 31 für das Jahr 2010 rückläufig.

Die letzten Todesopfer im Jahr 2010 waren ein österreichisches Ehepaar, das kurz vor Weihnachten auf der A6 tödlich verunglückte.

Die letzten Todesopfer im Jahr 2010 waren ein österreichisches Ehepaar, das kurz vor Weihnachten auf der A6 tödlich verunglückte.

Editpress

Nachdem 2009 ein rasanter Anstieg der Verkehrstoten zu beobachten war (49 gegen 35 für 2008), konnte für 2010 eine erfreuliche Entwicklung registriert werden: 18 Menschen weniger verloren im abgelaufenen Jahr ihr Leben bei einem Verkehrsunfall. Die letzen Todesopfer waren kurz vor Weihnachten zu beklagen, als ein österreichisches Ehepaar auf der A6 tödlich verunglückte.

Statistisch gesehen scheint Luxemburg die Vorgabe der EU zu erfüllen, die Anzahl der Verkehrstoten auf neun Jahre zwischen 2001 und 2010 zu halbieren, doch der Schnitt der letzten Jahre sinkt nur um 35 Prozent. Das entspricht gerade mal dem Durchschnittswert aller anderen Länder der europäischen Gemeinschaft.

Für dieses Jahr sind keine besonderen Strafmaßnahmen für Verkehrsteilnehmer zu erwarten. 2012 sollen nach Ankündigung von Verkehrsminister Claude Wiseler allerdings 13 automatische Radargeräte an besonders unfallträchtigen Verkehrs-Orten angebracht werden.

(L'essentiel online/PaT/sg)

Deine Meinung