In Luxemburg – Wer ohne «Lappen» fährt, riskiert eine saftige Strafe

Publiziert

In LuxemburgWer ohne «Lappen» fährt, riskiert eine saftige Strafe

LUXEMBURG – Die Zahlen sprechen eine deutliche Sprache: Das Fahren ohne (gültigen) Führerschein ist in Luxemburg offenbar ein weit verbreitetes Phänomen.

Wer ohne Fahrberechtigung erwischt wird, kann eine teure Überraschung erleben.


© Editpress/Herve Montaigu

Wer ohne Fahrberechtigung erwischt wird, kann eine teure Überraschung erleben.


© Editpress/Herve Montaigu

Editpress/Hervé Montaigu

«Führerschein? Den habe ich zuhause vergessen...»: Lahme Ausreden wie diese kennt die Police Grand-Ducale zur Genüge. Tatsächlich ist die Zahl der Autofahrer, die in Luxemburg ohne gültigen «Lappen» unterwegs sind, auffallend gestiegen.

Zwischen den Jahren 2000 und 2017 hat die Zahl der Fälle um 47 Prozent zugenommen: Wurden Anfang des Jahrtausends noch 443 Fahrer ohne gültigen Führerschein erwischt, waren es im Vorjahr laut vorläufigen Zahlen der Polizei bereits 653. Seit 2002 haben zudem 3507 Fahrer ihr komplettes «Kapital» auf dem Konto für den Punkteführerschein verspielt (siehe Infobox).

Das Gesetz sieht vor, dass «jede Person, die ein Fahrzeug auf öffentlichen Straßen ohne gültigen Führerschein steuert, zu einer Freiheitsstrafe von acht Tagen bis drei Jahren und einer Geldstrafe von 500 bis 10.000 Euro oder nur einer dieser Strafen verurteilt wird». Für jene, die mit einem abgelaufenen Fahrausweis unterwegs sind, gelten jedoch mildere Strafen. Für sie wird ein Bußgeld von 25 bis 250 Euro fällig.

(Pierre François/L'essentiel)

Seit 2002 wurden 773.725 Punkte einkassiert

Seit der Einführung des Punkteführerscheins im Jahr 2002 und bis zum 31. Dezember 2017 bekamen Fahrer in Luxemburg laut dem Ministerium für nachhaltige Entwicklung und Infrastruktur insgesamt 773.725 Punkte abgezogen. Betroffen waren 244.357 Personen, das bedeutet einen Abzug von durchschnittlich 3,16 Punkten pro Kopf.

Deine Meinung