Spekulationen – Wer wird Macrons Premierminister?

Publiziert

SpekulationenWer wird Macrons Premierminister?

Frankreichs neu gewählter Präsident Emmanuel Macron soll heute seinen Premierminister ernennen.

Bildet seine Regierung: Emmanuel Macron nach der feierlichen Amtseinführungszeremonie am Arc de Triomphe in Paris. (14. Mai 2017)

Bildet seine Regierung: Emmanuel Macron nach der feierlichen Amtseinführungszeremonie am Arc de Triomphe in Paris. (14. Mai 2017)

Martin Bureau

Französische Medien erwarten, dass Emmanuel Macron sich heute zur Personalie des zukünftigen Premierministers äußern wird.

Der sozialliberale Politiker hat sich bislang zu der Personalie sehr bedeckt gehalten. Seine Entscheidung gilt als richtungsweisend für den Wahlkampf vor den Parlamentswahlen im Juni. Sollte der 39-Jährige in der Nationalversammlung keine Mehrheit bekommen, würde das seinen Handlungsspielraum stark einschränken.

Spekulationen um Kandidaten

Französische Medien handeln den konservativen Bürgermeister der nordfranzösischen Hafenmetropole Le Havre, Édouard Philippe, als möglichen Kandidaten. Aber auch viele andere Namen sind im Gespräch.

Zum Thema Premierminister sagte Emmanuel Macron am TV bisher nur so viel: «Ich habe eine bestimmte Person im Kopf. Sie verfügt über politische Erfahrung, ist fähig, eine Mehrheit im Parlament zu führen und eine komplett neue Regierung zu motivieren.»

Im Gespräch sind laut französischen Medien unter anderem auch der Präsident der Demokratischen Bewegung, François Bayrou, Verteidigungsminister Jean-Yves Le Drian, En Marche!-Generalsekretär Richard Ferrand, der Lyoner Bürgermeister Gérard Collomb und IWF-Direktorin Christine Lagarde.

Update folgt...

(L'essentiel/jdr)

Deine Meinung