Fußball in Luxemburg – Werder Bremen hat Laurent Jans auf dem Zettel

Publiziert

Fußball in LuxemburgWerder Bremen hat Laurent Jans auf dem Zettel

LUXEMBURG – Die Abwehr des Bundesligisten wackelt gewaltig. Deshalb wollen die Hanseaten den «Roude Léiw» von Waasland-Beveren loseisen – die Konkurrenz ist jedoch groß.

Laurent Jans im luxemburgischen Nationaltrikot gegen die Slowakei.

Laurent Jans im luxemburgischen Nationaltrikot gegen die Slowakei.

Editpress

Kein Verein in der deutschen Fußball-Bundesliga hat in der laufenden Saison mehr Gegentore kassiert als Werder Bremen. Insgesamt musste Felix Wiedwald, der Torhüter der Hanseaten, bereits 27 Mal hinter sich greifen – das Tabellenschlusslicht, der Hamburger SV, ließ in den ersten zehn Spielen «nur» 23 Gegentore zu.

Durch die jüngste 1:3-Pleite beim FC Schalke 04 – die dritte Niederlage in Serie – rutschten die Grün-Weißen auf den Relegationsplatz (16.) ab. Die Verantwortlichen von Werder Bremen wollen deshalb in der Winterpause auf dem Transfermarkt zuschlagen und die Abwehr ihres Vereins festigen. Wie das Blatt Le Quotidien berichtet, steht der luxemburgische Verteidiger und Nationalspieler Laurent Jans ganz oben auf dem Wunschzettel der Norddeutschen.

Der 24-Jährige steht derzeit bei Waasland-Beveren in der belgischen Jupiler League unter Vertrag und ist noch bis 2019 gebunden. Bei einer Ablöse von rund einer Million Euro könnte Jans, der sowohl auf den Außenbahnen, als auch in der Innenverteidigung eingesetzt werden kann, den Verein wechseln. Bremen ist allerdings nicht der einzige Club, der Interesse am Luxemburger zeigt: Auch der FC Southampton, Aston Villa, Huddersfield Town sowie der VfB Stuttgart, der FC Brügge und RSC Anderlecht beschäftigen sich mit der Personalie.

(sw/L'essentiel)

Deine Meinung